Unsichere Beschäftigungsverhältnisse 

Wissenschaftler klagen über prekäre Verhältnisse an Akademie

+
Das Geld liegt im Fokus. Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaft fordern Beseitigung der Missstände im Arbeitsverhältnis.

An einer der ältesten Forschungseinrichtungen Deutschlands protestieren die Wissenschaftler gegen schlechte Bezahlung und unsichere Arbeitsverträge.

München – Über 200 Mitarbeiter der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) in München fordern in einem offenen Brief an „alle Handlungsträger in Wissenschaft und Politik“ eine Abkehr von den üblichen Zeitverträgen. 

Sie verlangen außerdem „geeignete und würdige Rahmenbedingungen“ für ihre Forschungstätigkeit. „Zur Freiheit der Wissenschaft gehört auch die Freiheit von existenziellen Ängsten und Nöten für die, die sie tagtäglich betreiben“, heißt es in dem am Donnerstag veröffentlichten Schreiben.

Der Protestbrief kommt vor dem Hintergrund der jüngsten Ankündigungen von Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der bis 2023 mit zwei Milliarden Euro unter anderem 1000 neue Professoren und 10 000 neue Studienplätze finanzieren will. 

Im Landtag kritisieren Grüne und SPD seit Jahren die unsicheren Arbeitsverhältnisse des sogenannten „akademischen Mittelbaus“ - das sind Assistenten und wissenschaftliche Mitarbeiter - an Hochschulen und anderen staatlichen Forschungseinrichtungen.

Die 1759 gegründete Akademie umfasst diverse Einrichtungen und Forschungsvorhaben vom Leibniz-Rechenzentrum mit seinem Hochleistungscomputer „Super-MUC-NG“ bis zu einem Wörterbuch der tibetischen Sprache. 

Unter den Wissenschaftlern rumort es wegen der Arbeitsbedingungen seit längerem. Mittlerweile seien befristete Beschäftigungsverhältnisse Standard, heißt es in dem offenen Brief.

Wegen mangelnder Weiterqualifizierungsmöglichkeiten sei der Wechsel an eine Hochschule oder andere wissenschaftliche Einrichtung nahezu unmöglich. „Viele Kolleginnen und Kollegen stehen dann - nach oft jahrzehntelanger Tätigkeit an der BAdW - vor dem beruflichen Aus.“

Quelle:dpa/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen
Unbekannter will 68-Jährige vergewaltigen - die beißt ihm auf die Zunge
Unbekannter will 68-Jährige vergewaltigen - die beißt ihm auf die Zunge
OB Dieter Reiter: So teilt er gegen CDU/CSU aus
OB Dieter Reiter: So teilt er gegen CDU/CSU aus
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!

Kommentare