Erschreckend

Verweigerung der Personalien – Mann trägt Messer in Jackentasche

+
Als die Polizeibeamten auf den 35-Jährigen zutraten, schlug dieser unvermittelt nach ihnen und beleidigte sie verbal.

Als Polizisten eine Personenkontrolle bei einem auffälligen Mann durchführen wollten, verweigerte er dies zuerst und schlug nach den Beamten. Unter Zwang musste er zu Boden gebracht werden...

In der Altsstadt bemerkten uniformierte Polizeibeamte in der Burgstraße einen in Tarnkleidung gewandeten Mann, der sich mit einem dunklen Gegenstand und Rucksack in auffälliger Weise in Richtung der dortigen Fußgängerzone bewegte. 

Der Mann sollte deshalb einer Personenkontrolle unterzogen werden. Dabei verweigerte er die Herausgabe seiner Personalien und verbarg seine Hände in den Jackentaschen.

Als die Polizeibeamten auf den 35-Jährigen zutraten, schlug dieser unvermittelt nach ihnen und beleidigte sie verbal. Er wurde daraufhin mit unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht und gefesselt. 

Bei der Durchsuchung seiner Person wurden in einer der Jackentaschen ein Messer sowie ebenfalls mitgeführte, mutmaßlich entwendete, Fahrzeugteile aufgefunden. Der 35-Jährige wurde daraufhin festgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium München/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter will 68-Jährige vergewaltigen - die beißt ihm auf die Zunge
Unbekannter will 68-Jährige vergewaltigen - die beißt ihm auf die Zunge
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
OB Dieter Reiter: So teilt er gegen CDU/CSU aus
OB Dieter Reiter: So teilt er gegen CDU/CSU aus
MVV: 365 Euro-Ticket kommt
MVV: 365 Euro-Ticket kommt

Kommentare