Schnell reagiert

Reanimationskurs rettet Leben

+
Erst Druck - dann Strom: Notfall-Hilfe per Defibrillator

Gestern Abend ist ein Mann am Bahnsteig zusammengebrochen und von drei Passanten gerettet worden. Warum sie so gut und schnell reagiert haben...

München – Drei Medizinstudenten hatten beobachtet, wie der 75-Jährige plötzlich kollabierte. 

Sofort begannen sie mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen, welche sie vor wenigen Wochen bei einem Reanimationskurs vermittelt bekommen hatten. Die Helfer stellten schnell einen Herzstillstand fest und begannen mit der Herzdruckmassage. 

Dabei setzen sie den am Bahnhof bereitgestellten Automatischen Externen Defibrillator (AED) ein. Beim Eintreffen des Notarztes hatte der Patient bereits wieder einen Herzrhythmus und war ansprechbar. 

Zur weiteren Behandlung wurde er in eine Münchner Klinik transportiert.

Quelle: Feuerwehr München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Coronavirus-Update: Insgesamt fünf Entlassungen aus Klinik Schwabing – verbleibende vier Patienten klinisch stabil
Coronavirus-Update: Insgesamt fünf Entlassungen aus Klinik Schwabing – verbleibende vier Patienten klinisch stabil
Das wird Münchens modernste Tiefgarage – Hallo besucht die Großbaustelle am Thomas-Wimmer-Ring 
Das wird Münchens modernste Tiefgarage – Hallo besucht die Großbaustelle am Thomas-Wimmer-Ring 
Bier ohne heimische Braugerste? – So wirken sich die frühlingshaften Temperaturen auf München aus
Bier ohne heimische Braugerste? – So wirken sich die frühlingshaften Temperaturen auf München aus
Dilemma: Ego-Shooter oder Joggen im Englischen Garten? 
Dilemma: Ego-Shooter oder Joggen im Englischen Garten? 

Kommentare