Nach Bombendrohung in Köln

Panik nach Drohschreiben – Polizei durchsucht das Münchner Rathaus 

Das Münchner Rathaus wurde aufgrund eines Schreibens komplett durchsucht.
+
Das Münchner Rathaus wurde aufgrund eines Schreibens komplett durchsucht.

Nach einer mutmaßlichen Bombendrohung gegen das Kölner Rathaus, gab es auch ein Drohschreiben gegen das Münchner Rathaus. Dieses wurde jetzt über zehn Stunden durchsucht...

München – Im Rathaus ging am Montag gegen 23.00 Uhr eine schriftliche Nachricht ein, in der eine Bedrohung für den heutigen Tag angekündigt wurde.

Die AZ berichtet von einer Email, die eine Bombendrohung enthielt.

Wegen des Drohschreibens hat die Polizei das Münchner Rathaus durchsucht. Dabei waren über 20 Polizisten beteiligt. Die Durchsuchung dauerte bis ca. 10.20 Uhr am Dienstag.

Die Beamten hätten am Dienstagmorgen aber nichts gefunden, sagte ein Polizeisprecher

Zuvor war eine mutmaßliche Bombendrohung gegen das Kölner Rathaus bekanntgeworden, die von der örtlichen Polizei aber als nicht ernsthaft eingestuft wurde. Eine Bombe wurde auch hier nicht gefunden.

Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Fällen gibt, ist bis jetzt unklar.

Quelle:AZ/dpa/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Attacke und rassistische Beleidigung – Frau in Münchner U-Bahn mit "Coronavirus" beschimpft
Attacke und rassistische Beleidigung – Frau in Münchner U-Bahn mit "Coronavirus" beschimpft

Kommentare