Künstler und Designer

Lichtdesigner Ingo Maurer ist tot

+
Lichtdesigner Ingo Maurer

Maurer entwarf sowohl im öffentlichen als auch privaten Bereich zahlreiche Lichtinstallationen für Räume und Gebäude - unter anderem die Beleuchtung für mehrere Münchner U-Bahnhöfe.

München (dpa) - Der Lichtdesigner Ingo Maurer ist tot. Er sei am Montag im Alter von 87 Jahren in München gestorben, teilte die PR-Agentur Hicklvesting unter Berufung auf Maurers Tochter am Dienstag in München mit. Er sei im Kreise seiner Familie gestorben.

Der Designer hatte sich vor allem mit ungewöhnlichen Lampen und Lichtobjekten weltweit einen Namen gemacht, darunter die Tischleuchte „Bulb“. Seine Entwürfe werden international ausgestellt. 

Die U-Bahnhaltestelle Westfriedhof wurde von Ingo Mauere designt.

Als Unternehmer verkaufte Maurer seine Lampen und Objekte auch in seinem Münchner Laden, der 2005 um einen Showroom erweitert wurde und rund 60 Mitarbeiter hat.

Seine letzte Auftragsarbeit erstrahlte erstmals vor wenigen Tagen: Der Designer hatte im Münchner Residenztheater für den Wintergarten eine neue Lichttechnik gestaltet; unter anderem leuchtet dort nun seine Installation „Silver Cloud“ aus rund 3000 versilberten Blättern.

Quelle:dpa/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie  in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gefahr trotz Grün – Ist das Münchens gefährlichste Kreuzung?
Gefahr trotz Grün – Ist das Münchens gefährlichste Kreuzung?
SWM warnt – Gefälschte Mahnbriefe im Umlauf!
SWM warnt – Gefälschte Mahnbriefe im Umlauf!
Gegen den Fachkräftemangel in der Pflege – Stadtrat beschließt neue Projekte
Gegen den Fachkräftemangel in der Pflege – Stadtrat beschließt neue Projekte
Überwältigende Mehrheit – Dieter  Reiter als Bürgermeisterkandidat bestätigt
Überwältigende Mehrheit – Dieter  Reiter als Bürgermeisterkandidat bestätigt

Kommentare