ADAC Beobachtung

Bewusst oder unbewusst – E-Scooter Fahrer sind oft Verkehrssünder

+
Die Polizei kontrolliert E-Tretroller und Fahrräder.

ADAC stellt bei E-Scooter-Fahrern viele Verstöße fest. Die Fahrzeuge sind nicht das eigentliche Problem, vielmehr die Fahrer...

München – Der ADAC hat bei zahlreichen Fahrern von E-Tretroller Verstöße gegen die Verkehrsregeln beobachtet. Wegen der negativen Berichte über die E-Scooter hatte der Verkehrsclub nach eigenen Angaben in sechs Städten rund 4000 Fahrer tagsüber in Aktion beobachtet. 

„Bei einem Viertel konnte der ADAC Regelverstöße erkennen“, berichtete der Verein am Dienstag in München.

Die beobachteten Verstöße gehen zu einem großen Teil darauf zurück, dass die Scooterfahrer regelwidrig in einer Fußgängerzone, auf Gehwegen oder in falscher Richtung unterwegs waren. Über ähnliche Fälle hatte Hallo ebenfalls berichtet.

Fehlende Kennzeichen oder zwei Personen auf einem Tretroller seien nur in wenigen Fällen beobachtet worden. Der ADAC geht aufgrund der bisherigen Berichte der Polizei jedoch davon aus, dass sich bei den E-Scooter-Fahrern das „Fehlverhalten in den Abendstunden drastisch erhöht“. Dieser Zeitraum wurde nicht untersucht.

Während der Wiesn wurden viele Verstöße mit E-Scootern aufgenommen

Mit Blick auf die Zukunft solcher Sharing-Systeme bleibt die Feststellung, dass sich bisher nicht alle Nutzer über ihre rechtlichen Pflichten im öffentlichen Verkehrsraum bewusst sind. 

So mussten während dem Oktoberfest 414 Verstöße wegen Alkoholeinfluss festgestellt werden. 254 Führerscheine wurden sofort sichergestellt. 

Bei 32 Fahrern konnte präventives Einschreiten der Polizeistreifen eine Trunkenheitsfahrt verhindern.

Seit Mitte Juni sind die neuen E-Tretroller in Deutschland zugelassen

Die Polizei berichtet insbesondere in den Großstädten seitdem häufig über Verstöße durch die Nutzer, oft wurden betrunkene Fahrer erwischt. 

Auch zahlreiche Unfälle mit Verletzten wurden im Zusammenhang mit E-Scootern registriert.

Quelle:dpa/Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer aktueller Lokalthemen finden Siein unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

200 000 Euro Schaden – S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf stehende S-Bahn
200 000 Euro Schaden – S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf stehende S-Bahn
"CSU und SPD sind Listenplätze wichtiger als politische Überzeugungen"
"CSU und SPD sind Listenplätze wichtiger als politische Überzeugungen"
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen
Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Polizist operiert - Klinge in Körper abgebrochen

Kommentare