Falsche Mahnungen im Umlauf

SWM warnt – Gefälschte Mahnbriefe im Umlauf!

+
Stadtwerke München warnt vor gefälschte Mahnbriefe.

Vorsicht ist geboten! Gefälschte Mahnbriefe sind im Umlauf – SWM warnen: Inkassobüro „Aleksandar & Co KG“ handelt nicht im Namen der SWM.

Bei den SWM haben sich Kunden und Kundinnen gemeldet, die gefälschte Mahnbriefe erhalten haben. Absender ist ein angebliches Inkassobüro „Aleksandar & Co KG“ in Berlin. 

Diese falschen Mahnungen im Namen der SWM wirken erstaunlich echt. Erkennen lassen sich die Schreiben am Absender „Inkassobüro Aleksandar & Co KG“, auch auf dem beigelegten Überweisungsträger ist das Büro als Empfänger angegeben. 

Die SWM raten ihren Kundinnen und Kunden zur Vorsicht und machen sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sich hier um Fälschungen handelt! 

Wer unsicher ist, ob ein Schreiben echt ist oder gefälscht, kann im SWM Kundencenter anrufen und nachfragen: Telefonnummer 0800 / 796 796 0. Hinweise über gefälschte Schreiben nimmt das SWM Kundencenter entgegen. Betroffene können sich aber auch an die Polizei wenden.

Quelle: SWM/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter will 68-Jährige vergewaltigen - die beißt ihm auf die Zunge
Unbekannter will 68-Jährige vergewaltigen - die beißt ihm auf die Zunge
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
OB Dieter Reiter: So teilt er gegen CDU/CSU aus
OB Dieter Reiter: So teilt er gegen CDU/CSU aus
MVV: 365 Euro-Ticket kommt
MVV: 365 Euro-Ticket kommt

Kommentare