Auswirkungen des Sturms

145 Feuerwehreinsätze wegen Sturmtief "Bianca" –Waldfriedhof bleibt am Wochenende zu 

+
Ein umgestürzter Baum liegt auf dem Waldfriedhof in München über mehreren Gräbern. 

Die Auswirkungen von Tief "Bianca" sind auch noch heute spürbar. Zum Teil kommt es noch zu Beeinträchtigungen bei der S-Bahn. Auch mehrere Friedhöfe bleiben geschlossen.

Update: 

Nach der Beseitigung der Sturmschäden auf den Münchner Friedhöfen sind mittlerweile fast alle Friedhöfe wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.

Die einzige Ausnahme bildet der Waldfriedhof, sowohl Alter als auch Neuer Teil. Aufgrund zahlreicher umgestürzter Bäume dauern die Aufräumarbeiten hier noch länger an. Deshalb bleibt der Friedhof auch über das gesamte Wochenende hinweg für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Eingänge sind entsprechend beschildert.

Unabhängig der Dauer der Aufräumarbeiten finden auch am Montag auf dem Waldfriedhof alle geplanten Trauerfeiern und Bestattungen statt. Die Trauergäste werden vom Friedhofspersonal am jeweiligen Haupteingang abgeholt, zum Bestattungsort begleitet und wieder zum Ausgang gebracht.

Update: 14.34 Uhr 

Wegen den Folgen des Sturmtief "Bianca" bleiben heute mehrere Münchner Friedhöfe für Besucher geschlossen. Das teilte die Stadt München mit. Grund seien die Schäden die in der vergangenen Nacht entstanden sind. Alle geplanten Trauerfeiern und Beerdigungen sollen jedoch wie geplant durchgeführt werden.

Folgende Friedhöfe sind betroffen: Waldfriedhof, Alter und Neuer Teil, Untermenzing, Lochhausen und Haidhausen. 

Update: 12.10 Uhr

München – In der vergangenen Nacht traf das Tief Bianca auf die Stadt München. Schneefall und Windböen sorgten ab 21 Uhr im Stadtgebiet durchwegs für kleinere Einsätze der Feuerwehr München. Zum Großteil fielen Äste herab und lagen auf Gehwegen, Straßen und vereinzelt auch auf Autos. Ebenso fielen einige Bauzäune um. Bis 12 Uhr des Folgetages arbeitete die Feuerwehr München 145 Einsätze ab. Personenschäden gab es im Stadtgebiet München durch den Sturm keine.

Beeinträchtigungen bei der S-Bahn

München – Nach dem Sturmtief "Bianca" kommt es bei der S-Bahn München noch zu Beeinträchtigungen. 

Bei der Münchner S-Bahn kommt es wegen dem Sturmtief "Bianca" zu Beeinträchtigungen.

Die S-Bahnen verkehren wie folgt:

  • S 6 Tutzing - Starnberg: Die Streckensperrung zwischen Starnberg und Tutzing wurde aufgehoben und der S-Bahn Verkehr wird wieder aufgenommen. Zwischen Starnberg und Tutzing verkehren die S-Bahnen der Linie S 6 im 40-Minuten-Takt. Es verkehrt zusätzlich ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Starnberg und Tutzing. Bitte rechnen Sie weiterhin mit Verzögerungen. Auch kann es kurzfristig zu Teilausfällen kommen.

Quelle: DB//Feuerwehr München/jh/

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diebe knacken neun Opferstöcke
Diebe knacken neun Opferstöcke
Polizei München im Corona Einsatz – Diebstahl von Desinfektionsmitteln, Mundschutzmasken und Einweghandschuhen
Polizei München im Corona Einsatz – Diebstahl von Desinfektionsmitteln, Mundschutzmasken und Einweghandschuhen
Bedrohungslage in München/Schwabing: Großeinsatz der Polizei an der Leopoldstraße
Bedrohungslage in München/Schwabing: Großeinsatz der Polizei an der Leopoldstraße
Kreatives München: Ideen und Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie
Kreatives München: Ideen und Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie

Kommentare