Schonfrist bis zum Wochenstart

Am Wochenende startet die Sonne durch – Doch ab Montag ist Vorsicht geboten

+
Am Wochenende gibt es sonniges Wetter in München.

Sonnenliebhaber aufgepasst! Das Wochenende sollte man noch in vollen Zügen genießen, denn wenn die Arbeitswoche startet, wird es äußerst ungemütlich.

München – Bayern startet sonnig in das Wochenende. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) liegen die Höchstwerte am Freitag zwischen null Grad im bayerischen Vogtland und acht Grad im südlichen Alpenvorland. Auch am Samstag und Sonntag scheint den Meteorologen zufolge vormittags die Sonne, an beiden Tagen kommen aber am Nachmittag Wolken auf.

Im Laufe des Sonntags zieht ein Sturmtief heran, das in der Nacht zum Montag auf Bayern trifft. Dann würden zunächst in Nordbayern, ab der zweiten Nachthälfte auch in Südbayern teilweise orkanartige Böen erwartet, teilte ein Meteorologe des DWD mit.

Besonders der Berufsverkehr könnte in den Morgenstunden gestört werden: Man müsse mit entwurzelten Bäumen oder abgebrochenen Ästen auf Straßen und Schienen rechnen, hieß es weiter. Auch größere Schäden an Häusern könnten auftreten.

Ein Sturm kann Autofahrern gefährlich werden 

Schon bei Windstärke fünf (29 bis 38 km/h Windgeschwindigkeit) sei Vorsicht angesagt, mahnt der ADAC.

Fahrer meiden besser Routen mit vielen Bäumen, um nicht von herunterfallenden Ästen getroffen zu werden. Es gilt: Runter mit dem Tempo. Denn je langsamer sie fahren, desto einfacher können sie reagieren und gegenlenken. Beide Hände gehören ans Lenkrad. Auf unnötige Ablenkungen wie etwa laute Musik oder Gespräche über die Freisprecheinrichtung sollten sie verzichten, um sich voll auf den Verkehr konzentrieren zu können.

Bei einem schweren Sturm (ab Windstärke zehn) oder Orkan rät der ADAC dazu, überhaupt kein Auto oder Motorrad mehr zu fahren. Durch starken Wind geraten Fahrzeuge leicht aus der Bahn, vor allem solche mit höheren Aufbauten wie etwa Wohnmobile und Lastwagen.

Plötzliche Seitenwinde treten oft auf Brücken, bei Tunnelausfahrten oder in Waldschneisen auf. Manchmal zeigen Windsäcke oder Verkehrsschilder solche Gefahren an. Vorsicht ist auch beim Überholen großer Fahrzeuge angesagt. Der Seitenwind erfasst das Auto wieder voll, wenn es aus dem Windschatten fährt.

Quelle: dpa/tmn/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

BA diskutiert über mögliche Ausrichtung des Filmfestes auf dem Königsplatz – dabei hat der Veranstalter bereits andere Pläne
BA diskutiert über mögliche Ausrichtung des Filmfestes auf dem Königsplatz – dabei hat der Veranstalter bereits andere Pläne
Mindestabstand wegen zu schmalen Gehwegen nicht überall möglich - BA-Grüne wollen mehr Platz für Fußgänger
Mindestabstand wegen zu schmalen Gehwegen nicht überall möglich - BA-Grüne wollen mehr Platz für Fußgänger
Ärger am Franziskusbrunnen: Anwohner fordert städtische Baumaßnahmen am Josephsplatz - "Blumenkübel als Schutz"
Ärger am Franziskusbrunnen: Anwohner fordert städtische Baumaßnahmen am Josephsplatz - "Blumenkübel als Schutz"
Sonne kommt nur vereinzelt durch: So wird das Wetter über die Pfingstfeiertage
Sonne kommt nur vereinzelt durch: So wird das Wetter über die Pfingstfeiertage

Kommentare