Neuer Speicher in Freimann geplant

Smarter Strom: Energiezentrale Freiham speichert Saft für morgen

+
BA-Aubing-Vorsitzender Sebastian Kriesel, MVG-Chef Ingo Wortmann und Christian Amlong, Geschäftsführer der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung, radeln Richtung Zukunft – mit Strom.

 „Smarter Together“-Initiative: Damit macht München die Stadt für ihre Bürger lebenswerter und umweltfreundlicher. Ein weiterer Speicher ist für Freimann in Planung.

München – E-Bikes, Paketabholung, Gebäudesanierung und Stromspeicherung haben auf den ersten Blick wenig gemeinsam. Bei der Rad-Fahrt, die die Stadtwerke München (SWM) jetzt für interessierte Bürger anbieten, zeigt sich der gemeinsame Nenner: Sie alle sind Bausteine der „Smarter Together“-Initiative, dank derer München die Stadt für ihre Bürger lebenswerter und umweltfreundlicher macht.

Erster Stopp der Rundfahrt ist die Mobilitätsstation am Westkreuz, danach geht es an die Radolfzeller Straße, wo die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS) die Hausverwaltung bei der energetischen Sanierung beriet. Ergebnis: Ein 60er-Jahre Bau mit dem Energiestandard eines Neubaus. Weiter geht es an die Grünfinger Straße, wo das IT-Referat mit dem Baureferat kürzliche eine intelligente Straßenlaterne in Betrieb genommen hat – diese sammelt und verwertet Infos über Luftqualität, Wetter und andere Daten.

1000 Kilowattstunden Ladekapazität bietet der Speicher

Vierter Stopp ist die Energiezentrale Freiham mit ihrem jetzt in Betrieb genommenen Batteriespeicher. Dieser hat die Größe eines Schiffscontainers. Betreten darf den Speicher keiner.

Der Batteriespeicher an der Energiezentrale Freiham von außen.

„Die Lebensdauer der Batterien hängt stark von einer konstanten Temperatur ab“, erklärt Jörg Ochs, Geschäftsführer SWM Infrastruktur. 1000 Kilowattstunden Ladekapazität bietet der Speicher – das reicht bei einem Einfamilienhaus etwa 100 Tage.

Der Batteriespeicher an der Energiezentrale Freiham von innen.

Der neue Stromspeicher soll zur Energiewende beitragen – indem er hilft, das Netz zu stabilisieren. Der Speicher saugt überschüssigen Strom aus dem Netz und gibt ihn zu Spitzenzeiten wieder ab. Die SWM plant einen weiteren Speicher in Freimann– zehnmal so groß wie der in Freiham. Er soll Ende des Jahres in Betrieb gehen. so

Interessierte können am Freitag, 28. Juni, von 16 bis 17.30 Uhr an der Smarter-Together-Radtour teilnehmen und mehr über die Projekte erfahren. Anmeldung unter: f.schmid@mgs-muenchen.de

Lesen Sie hier die News aus Münchens Vierteln

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Haarige Nanny: Dieser Polizeihund verteilt Küsschen
Haarige Nanny: Dieser Polizeihund verteilt Küsschen
K2 Blade Night: Straßensperren und Busausfälle am Montag
K2 Blade Night: Straßensperren und Busausfälle am Montag
Abbiegeunfall am Sendlinger-Tor-Platz: Spontane Mahnwache um 19 Uhr
Abbiegeunfall am Sendlinger-Tor-Platz: Spontane Mahnwache um 19 Uhr
Altstadt: Lkw-Fahrer fährt Polizeiauto an und flüchtet
Altstadt: Lkw-Fahrer fährt Polizeiauto an und flüchtet

Kommentare