Farbenfrohe Landeshauptstadt

Das sind Münchens bunteste Ecken 

+
Die rote Stadt am westlichen Rand des Olympiadorfs.

München – Von der „Gelben Treppe“ und der „roten Stadt“: Welche Orte der Isarmetropole eine Farbe im Namen tragen – und wie es dazu kam, lesen Sie hier.

Goldene Bar

Der Name der Bar im Haus der Kunst bezieht sich auf die Wandmalereien von Karl Heinz Dallinger von 1937. Auf goldfarbigem Hintergrund ist die Herkunft der einst dort ausgeschenkten Weine und Spirituosen durch Landkarten und Szenen dargestellt.

Rote Stadt

Die Sportart „Parkour“ war – zumindest unter diesem Namen – noch nicht bekannt, da sprangen hier schon Kinder gekonnt von Mauer zu Mauer: in der roten Stadt am westlichen Rand des Olympiadorfs. Grau-bunte Stadt träfe es heute freilich eher: Von den namensgebenden roten Ziegeln des Spielplatzes ist beinahe nichts mehr zu sehen. Sie sind übersät von Graffiti.

Grünspitz

Ein Kleinod mitten in Giesing zwischen Tegernseer Landstraße und Martin-Luther-Straße ist der Grünspitz. Der Name ist Programm: Dort kann man im Grünen unter alten Kastanien sitzen und den Feierabend genießen. Außerdem ist – vor allem in den Sommermonaten – ein buntes Programm geboten: Kultur­events, Flohmärkte und Kunstaktionen lokaler Kreativer sind stets einen Besuch wert.

Gelbe Treppe

Die Prunktreppe von Leo von Klenze in der Residenz.

Die Residenz wird derzeit für rund 94 Millionen Euro generalsaniert. Aufgehübscht wird dabei auch die Prunktreppe von Leo von Klenze – die sogenannte „Gelbe Treppe“. Ihren Namen erhielt sie aufgrund des spiegelnd geschliffenen gelben Stuckmarmors an den Wänden des Treppenaufgangs. Die Treppe selbst wird mit einem Marmor aus Rosenheim verkleidet. Sie stellte einst die repräsentative Verbindungstreppe zwischen dem schwarzen Saal und dem Hauptgeschoss des Königsbaus dar. Der Abschluss der Arbeiten ist im Frühjahr 2020 geplant.

sil

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Silvesterparty: Feiermeile mit Feuerwerk statt Böllerverbot?
Silvesterparty: Feiermeile mit Feuerwerk statt Böllerverbot?
Fassaden-Sanierung: Diese kunstvollen Figuren schmücken das Rathaus
Fassaden-Sanierung: Diese kunstvollen Figuren schmücken das Rathaus
Elektrisierend: So erobern E-Scooter die Stadt
Elektrisierend: So erobern E-Scooter die Stadt
Kostenlose Bäder, Dultsaison, Ostermarsch: München in 30 Sekunden
Kostenlose Bäder, Dultsaison, Ostermarsch: München in 30 Sekunden

Kommentare