Impfung ab 1. März Pflicht

Was die Masern-Impfpflicht für München bedeutet

Der Pieks gegen Masern ist ab 1. März für Kinder Pflicht.
+
Der Pieks gegen Masern ist ab 1. März für Kinder Pflicht.

Die Masern-Impfung ist bundesweit ab erstem März für Kinder und Personal von Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen Pflicht. Was dies für München bedeutet...

München – Ab Sonntag, 1. März, gilt in allen Gemeinschaftseinrichtungen von Kindertagesstätten und Schulen bis hin zu Krankenhäusern und Flüchtlingsunterkünften bundesweit die Impfpflicht gegen Masern. 

„Kinder oder Personal, das neu aufgenommen werden soll, muss vor Aufnahme einen ausreichenden Impfschutz nachweisen. 

Wenn dieser nicht vorliegt, darf das Kind nicht aufgenommen, beziehungsweise die Person nicht beschäftigt werden“, erklärt Ursula Oberhuber vom Referat für Bildung und Sport (RBS). Für schulpflichtige Kinder gilt dabei eine Ausnahmeregelung. 

Allerdings sind die Schulleitungen laut Oberhuber verpflichtet, „Schüler ohne Impfnachweis an das Gesundheitsamt zu melden“. 

Kinder ab einem Jahr und Mitarbeiter, die nach 1970 geboren sind und am 1. März bereits in einer Einrichtung betreut werden oder dort tätig sind, haben bis zum 31. Juli 2021 Zeit, eine ausreichende Masernimpfung nachzuweisen. 

„Es wird also niemand am 1. März heimgeschickt“, so die RBS-Sprecherin. Allerdings müssten die Einrichtungsleitungen dann die Personen melden, die nach diesem Stichtag keinen Impfnachweis vorlegen könnten. 

Als Konsequenzen könnten Betretungsverbote oder Bußgelder bis zu 2500 Euro verhängt werden. Ausführliche Informationen liefert die Internetseite

www.masernschutz.de

des Bundesgesundheitsministeriums.

ul

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Attacke und rassistische Beleidigung – Frau in Münchner U-Bahn mit "Coronavirus" beschimpft
Attacke und rassistische Beleidigung – Frau in Münchner U-Bahn mit "Coronavirus" beschimpft
Englischer Garten: Sexueller Übergriff – Mann lauert mehreren Mädchen im Gebüsch auf – Polizei stellt Täter vor Ort
Englischer Garten: Sexueller Übergriff – Mann lauert mehreren Mädchen im Gebüsch auf – Polizei stellt Täter vor Ort

Kommentare