Eingeschränkter U-Bahn-Betrieb

U3/U6: Gleisbruch am Marienplatz – Das müssen Sie wissen

+
MVG Kunden müssen am heutigen Morgen wieder starke Nerven und viel Zeit mitbringen. Wegen eines Gleisbruchs kommt es zu erheblichen Verspätungen, Störungen und Zugausfällen auf den Linien U3 und U6.

München – Verkehrschaos im Berufsverkehr: Pendler, die mit dem ÖPNV über die Stadtmitte fahren, brauchen heute viel Geduld. Der Grund: Ein Gleisschaden zwischen Marienplatz und Sendlinger Tor

Wie die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG auf ihrer Website (www.mvg.de/betriebsaenderungen) mitteilt, kommt es derzeit auf den U-Bahnen-Linien U3 und U6 „zu erheblichen Einschränkungen“. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Sendlinger Tor und Odeonsplatz kann derzeit in beide Richtungen auf nur ein einziges Gleis befahren werden.

Wie kam es dazu? Ein Gleisschaden zwischen den Haltestellen Marienplatz und Sendlinger Tor, der am Morgen gegen 6.45 Uhr festgestellt wurde. Das betroffene Gleis 2 musste aus Sicherheitsgründen und zur vorläufigen Reparatur vorübergehend gesperrt werden. 

Wie die MVG mitteilt, pendeln die Züge der Linie U3 in den Abschnitten Fürstenried West bis Implerstraße  sowie zwischen Münchner Freiheit und Moosach. U-Bahnen der Linie U6 verkehren zwischen Sendlinger Tor und Odeonsplatz jeweils abwechselnd in eine Richtung via Gleis 1.

Update 9.15 Uhr:
Laut Angaben der MVG wurde der Gleisschaden im Bereich Marienplatz/Sendlinger Tor zwar mittlerweile größtenteils behoben, das gebrochene Gleis 2 konnte allerdings nur provisorisch repariert werden, um den Zugbetrieb im Berufsverkehr nicht weiter zu beeinträchtigen. Es kommt deshalb in nächster Zeit auf den Linien U3 und U6 nach wie vor zu erheblichen Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen – vermutlich bis in den späten Vormittag hinein. 

Update 10.45 Uhr:
Laut Berichten der MVG soll die abschließende Reparatur in der nächsten Betriebspause erfolgen, denn das gebrochene Schienenstück muss durch ein neues ersetzt werden. Bis dahin soll der reguläre Betrieb im Laufe des Tages aber wieder aufgenommen werden. Für weitere Engpässe sind Ersetzbusse und Taxen im Einsatz. MVG-Kunden, die einen dringenden Termin wahrnehmen müssen, wird nach wie vor empfohlen über mögliche Ersatz-Routen (s.u.) und andere Verkehrsmittel auszuweichen.  reb

So können Sie ausweichen

  • Brudermühlstraße: Bus 54 / X30 bis Candidplatz (4 Minuten, weiter mit U1)
    Bus X30 zur Silberhornstraße (7 Minuten, weiter mit U2/U7 zum Hauptbahnhof / Sendlinger Tor 
  • Goetheplatz: Bus 58 / X98 bis Hauptbahnhof, weiter mit U1 / U2 oder Tram 16 zum Sendlinger Tor 
  • Harras: S7 bis Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus) oder Marienplatz (10-15 Minuten) oder Bus 54 / X30 bis Candidplatz (9 Minuten), weiter mit U1 
  • Holzapfelkreuth: Bus 51 bis Laimer Platz (6 Minuten), weiter mit U5 oder Bus 51 bis Laim Bf. (9 Minuten), weiter mit den S-Bahnen 
  • Implerstraße: Bus 132 bis Marienplatz (18 Minuten) 
  • Obersendling: S7 bis Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus) oder Marienplatz (14-18 Minuten) 
  • Odeonsplatz: U4 / U5 bis Hauptbahnhof, weiter mit U1 / U2 oder Tram 16 zum Sendlinger Tor 
  • Olympia-Einkaufszentrum: U1 bis Hauptbahnhof oder Sendlinger Tor (10-12 Minuten) 
  • Poccistraße: Bus 62 bis Sendlinger Tor (10 Minuten) oder Marienplatz / Rindermarkt (15 Minuten) 
  • Scheidplatz: U2 bis Hauptbahnhof bzw. Sendlinger Tor (7-9 Minuten) oder Tram 27/28 bis Sendlinger Tor (16 Minuten) 
  • Westpark: Bus 63 bis Heimeranplatz (6 Minuten), weiter mit U5

Quellen: MVG/tz/SZ

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mitte
Hallo blickt in das alte Gesundheitszentrum an der Dachauer Straße 90
Hallo blickt in das alte Gesundheitszentrum an der Dachauer Straße 90
120 neue Polizisten für die Stadt
120 neue Polizisten für die Stadt
Sicherheitskonferenz in München – Das müssen Sie wissen
Sicherheitskonferenz in München – Das müssen Sie wissen

Kommentare