50 Jahre – eine runde Sache!

Josef Schmid schaut auf ein halbes Jahrhundert zurück

5 Jahre lang war Josef Schmid Wiesn-Chef.

Münchens langjähriger  CSU-Frontmann, Wiesn-Chef und Bürgermeister Josef Schmid kommentiert private und politische Stationen aus seinem Leben. Hallo hat die Fotos...

Es wird rundgehen  – Josef Schmid feiert seinen 50. Geburtstag am 27. September auf der Wiesn. „Im engsten Familienkreis“, verrät der CSU-Politiker. 

Dort kennt er sich aus. Die letzten fünf Jahre war Schmid Wiesn-Chef und Bürgermeister der Stadt München, für die er 16 Jahre lang im Stadtrat war – bis der Allacher 2018 als Abgeordneter in den Landtag wechselte. Hier geht es zur Fotostrecke.

Die Wiesn ist auch einer der Orte, an dem der gebürtige Münchner merkt, wie sehr sich seine Heimatstadt verändert hat: 

„Als Kind bin ich grundsätzlich durch alle Zelte geschlendert. Dass mal ein Zelt zu war, gab es nicht. München hat sich prächtig entwickelt seit meiner Jugend, mehr Wohlstand, mehr Arbeitsplätze – aber dadurch ist es auch überall voller geworden. Das empfinden manche Münchner zunehmend als Belastung.“ 

Für die will er sich jetzt auf Landesebene einsetzen: „Es ist spannend, Gesetze zu machen. Auch wenn man als Bürgermeister direkteren Einfluss auf die Geschehnisse hatte.“ 

Für Hallo München hat der Allacher einige private und politische Stationen kommentiert. 

Maren Kowitz

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht .

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das wird Münchens modernste Tiefgarage – Hallo besucht die Großbaustelle am Thomas-Wimmer-Ring 
Das wird Münchens modernste Tiefgarage – Hallo besucht die Großbaustelle am Thomas-Wimmer-Ring 
Bier ohne heimische Braugerste? – So wirken sich die frühlingshaften Temperaturen auf München aus
Bier ohne heimische Braugerste? – So wirken sich die frühlingshaften Temperaturen auf München aus
Dilemma: Ego-Shooter oder Joggen im Englischen Garten? 
Dilemma: Ego-Shooter oder Joggen im Englischen Garten? 
Ein neuer Referent soll die Münchner Mobilität effektiver machen
Ein neuer Referent soll die Münchner Mobilität effektiver machen

Kommentare