Sein Leben – Teil der Stadt

Hermann Memmel (79): München trauert um den „Wiesn-Stadtrat“

+
Hermann Memmel darf nicht nur als Vater der Oidn Wiesn gelten, er war auch 30 Jahre im Stadtrat.

München – Für viele Münchner war die Nachricht ein Schock: Wiesn-Stadtrat Hermann Memmel ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Wie die Stadt um ihn trauert und wie seine Verdienste weiterleben...

„Der Memm-Mem-Mem-Mem-Memmel, der is’ überoi dabei“, lauteten Zeilen aus einem Lied zum Landtagswahlkampf 2003. Nach schwerer Krankheit verstarb der ehemalige SPD-Politiker Hermann Memmel am 12. April, kurz vor seinem 80. Geburtstag. Der Liedtext bleibt aber wahr. Denn das Wirken des Wiesn-Stadtrats wird in der Stadt – ­überoi – spürbar bleiben.

Hermann Memmel hat den Gedenkstein an den Flugzeugabsturz der Mannschaft von Manchester United 1958 initiiert. Hier ist er bei der Gedenkfeier mit Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge zu sehen.

Zum Beispiel in der Allianz Arena. 40 Jahre war der Träger des Bundesverdienstkreuzes, dem Bayerischen Verdienstorden, der Goldenen Bürgermedaille der Stadt München und anderer Auszeichnungen im Verwaltungsbeirat des FC Bayern München tätig. Er hat den Gedenkstein in Trudering zum Manchester-Flugzeugabsturz initiiert. 

„Er wird immer einen besonderen Platz in unseren Chroniken und vor allem in unseren Herzen haben“, sagt FC Bayern Präsident Uli Hoeneß. Vor dem Spiel am Samstag, 20. April, halten die Bayern eine Schweigeminute ab.

Auf dem Oktoberfest – Wiesn-Ehrenstadtrat Hermann Memmel ist im Geist dabei. Seine Sammlung von Anzapf-Schlegeln des Oktoberfests ist legendär – mit Unterschrift des jeweiligen OBs und der Notiz, wie viele Schläge dieser brauchte. Die Sammlung soll ans Oktoberfest-Museum an der Sterneckerstraße 2 gehen.

Zusammen mit Max Spiegl und Helmut Schmid hat Hermann Memmel ein Buch über die Wiesn geschrieben.

Memmel darf als Erfinder der Oidn Wiesn gelten – als Mitgründer der Schausteller-Stiftung war er es, der zum 200. Geburtstag des Oktoberfests die Oide Wiesn einführte. „In einem fünfstündigen Gespräch könnten wir nicht abdecken, was Hermann Memmel für die Schausteller geleistet hat“, sagt Schaustellervereins-Vorsitzender Edmund Radlinger. 

Der Schaustellerverein betreibt das Museumszelt auf der Oidn Wiesn. „Da könnten wir uns gut vorstellen, Hermann Memmel einen Platz zu widmen. In jedem Fall wird er im Geist und in den Eindrücken, die er hinterlassen hat und in unseren Herzen dabei sein.“

Wer über die Messe streift oder am Flughafen landet, wird an Memmel denken – er regte die Verlegung der Messe nach Riem an und setzte sich für den Flughafen-Standort in Erding ein. „Hermann! Hermann! Der Mann ist gut und ehrlich, und weltweit unentbehrlich! Oh, ja!“, sang man damals – München ohne Hermann Memmel auch heute kaum vorstellbar.

Die Trauerfeier findet am 26. April um 11 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche statt.

Sebastian Obermeir

Hallo sagt Danke

Zusammen mit Gabriele Weishäupl präsentiert Hermann Memmel hier eines von zahlreichen Wiesn-Plakaten.

München verliert mit Hermann Memmel einen echten Macher. In all meinen Begegnungen mit ihm ging es ihm wohltuend wenig – nämlich gar nicht – um Parteipolitik oder seine eigene Person. Es ging ihm immer um die Sache. Und Memmel war trotz seiner Verdienste bodenständig, freundlich, voller Energie. 

Sein persönliches Archiv – eine wahre Fundgrube für jeden Journalisten. Mehr als einmal suchte der Truderinger in eigener Fleißarbeit alte Artikel und Protokolle heraus, die einem Redakteur deutlich jüngeren Jahrgangs das nötige Hintergrundwissen vermittelten. 

Hallo

München sagt herzlich Danke – und ist in Gedanken bei seiner Familie.

Marco Litzlbauer, Redaktionsleiter

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FCB fast immer pleite - Müller-Biografie über 70er-Jahre
FCB fast immer pleite - Müller-Biografie über 70er-Jahre
Jeden dritten Tag steckt sich ein Münchner an – Aktionswoche will Hürde für HIV-Test senken
Jeden dritten Tag steckt sich ein Münchner an – Aktionswoche will Hürde für HIV-Test senken
Polizist außer Dienst rettet Münchner – Dieser fiel zuvor auf U-Bahngleis 
Polizist außer Dienst rettet Münchner – Dieser fiel zuvor auf U-Bahngleis 
München: Wegen eines Feuers an der Donnersbergerbrücke kommt es zu Zug- und Strom-Ausfällen
München: Wegen eines Feuers an der Donnersbergerbrücke kommt es zu Zug- und Strom-Ausfällen

Kommentare