Sternfahrt sorgt für Berhinderungen

Große Radl-Demo in München: Das müssen Sie beachten

+
Wegen der geplanten ADFC-Sternfahrt kommt es am Sonntag, 7. April 2019 von ca. 15.00 bis 16.30 Uhr zu erheblichen Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr.

München – Am Sonntag, 07. April, protestieren zahlreiche Radler auf einer großen ADFC-Sternfahrt für bessere Fahrradbedingungen – und sorgen damit für erhebliche Behinderungen im Stadtverkehr

Letztes Jahr hat der Aufruf 5000 Radler auf Münchens Straßen gezogen – heuer will der ADFC das noch toppen. Sicher ist: Die Rad-Sternfahrt am Sonntag, 7. April, stürzt Münchens Autofahrer ins Chaos. 

Die Radler treffen sich ab 12.30 Uhr an den Punkten Schloss Nymphenburg, Studentenstadt, Grasmeierstraße, Ostbahnhof, Friedensstraße und Westpark, Parkplatz Westendstraße. Abfahrt ist um 13 Uhr. Polizeibegleitet radeln die Demozüge dann über für Autos gesperrte Straßen Richtung Königsplatz, wo sich die Demonstranten aus allen Richtungen versammeln. 

Die Sternfahrt unterstützt die Forderung nach einem „Rad-Gesetz“ für Bayern (Hallo berichtete).

Von den temporären Straßensperren sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel betroffen – insbesondere Tram und Bus: Von ca. 15 Uhr bis ca. 16.30 Uhr kann es zu erheblichen Einschränkungen kommen. Betroffen sind voraussichtlich folgende Linien: Tram 16, 17, 18, 19, 20, 21, 27 und 28, Bus 52, 62, 100 und 132. Laut MVG ist von folgenden Änderungen auszugehen:

Behinderungen im Tram-Verkehr

  • Tram 16, 17, 19:
    Die Linien werden im Bereich zwischen dem Hauptbahnhof und dem Isartor unterbrochen. Die Haltestellen Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Müllerstraße und Reichenbachplatz werden im angegebenen Zeitraum deshalb nicht angefahren.
  • Tram 18:
    Zwischen Hauptbahnhof und Ostfriedhof können keine Haltestellen bedient werden: Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Müllerstraße, Fraunhoferstraße, Eduard-Schmid-Straße und Mariahilfplatz entfallen.
  • Tram 20, 21:
    Auch diese beiden Linien können während der Straßensperrungen die Bereiche zwischen Karlsplatz (Stachus) und Stiglmaierplatz nicht anfahren. Konkret sind die Haltestellen Karlsplatz (Stachus), Hauptbahnhof, Hauptbahnhof Nord und Karlstraße von Ausfällen betroffen.
  • Tram 27, 28:
    Wegen einer zeitweisen Linienunterbrechung zwischen Sendlinger Tor und Karolinenplatz, werden die Trams 27 udn 28 die Haltestellen Sendlinger Tor, Karlsplatz (Stachus) und Ottostraße nicht anfahren können.

Betroffene Buslinien

  • MetroBus 52:
    Ähnlich wie bei zahlreichen Trams, wird auch die Buslinie 52 im Bereich zwischen Sendlinger Tor und Schweigerstraße unterbrochen. Die Haltestellen Sendlinger Tor, St.-Jakobs-Platz, Marienplatz (Rindermarkt), Viktualienmarkt, Blumenstraße, Gärtnerplatztheater und Baaderstraße können im angegebenen Zeitraum nicht angefahren werden.
  • MetroBus 62:
    Die Linie wird zwischen der Baaderstraße und der Kapuzinerstraße nicht bedient, weswegen die Haltestellen Baaderstraße, Gärtnerplatztheater, Blumenstraße, Viktualienmarkt, Marienplatz (Rindermarkt), St.-Jakobs-Platz, Sendlinger Tor, Maistraße, Stephansplatz und Waltherstraße vorläufig entfallen.
  • StadtBus 100 (MVG Museenlinie):
    Zwischen dem Nationalmuseum/Haus der Kunst und den Pinakotheken verkehren zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr voraussichtlich ebenfalls keine Busse. Konkret sind die Haltestellen Königinstraße (Richtung Ostbahnhof), Von-der-Tann-Straße, Odeonsplatz, Amalienstraße, Maxvorstadt und Oskar-von-Miller-Ring betroffen.
  • StadtBus 132:
    Weil auch der Bereich zwischen Isartor und Marienplatz von der Sternfahrt betroffen und damit gesperrt ist, entfallen die Haltestellen Tal, Marienplatz und Viktualienmarkt.

Das sagt die MVG

Fahrgästen wird wärmstens empfohlen am Sonntagnachmittag in der Innenstadt auf U- und S-Bahnen auszuweichen. Bestenfalls informiert man sich frühzeitig über aktuelle Einschränkungen auf den verschiedenen Linien. Aktuelle Updates zur Verkehrssituation und weitere Betriebsänderungen sind unter www.mvg.de abrufbar.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach langem Kampf um Standort: Circus Roncalli mit neuer Show in München
Nach langem Kampf um Standort: Circus Roncalli mit neuer Show in München
Streit um Zwergziege – Darf Hui Buh bei seinen Besitzern bleiben?
Streit um Zwergziege – Darf Hui Buh bei seinen Besitzern bleiben?
S3/S8: Wegfall der Taktverstärker – Taskforce für S-Bahn München soll es richten
S3/S8: Wegfall der Taktverstärker – Taskforce für S-Bahn München soll es richten
Er wollte die Füße nicht wegnehmen: Unbekannter (~ 20) provoziert Prügelei in S-Bahn
Er wollte die Füße nicht wegnehmen: Unbekannter (~ 20) provoziert Prügelei in S-Bahn

Kommentare