Neue Pflegeprojekte 

Gegen den Fachkräftemangel in der Pflege – Stadtrat beschließt neue Projekte

+
Der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft des Stadtrats hat heute neue Pflegeprojekte im Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) auf den Weg gebracht sowie einer Ausweitung der bereits bestehenden Projekte zugestimmt.

Neue Pflegeprojekte wurden heute vom Stadtrat in München vorgestellt. Dabei sollen ausländischce Abschlüsse vermehrt anerkannt werden, sowie Lehrgänge ausgeweitet werden...  

Der Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft des Stadtrats hat heute neue Pflegeprojekte im Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) auf den Weg gebracht sowie einer Ausweitung der bereits bestehenden Projekte zugestimmt.

Clemens Baumgärtner, Referent für Arbeit und Wirtschaft: „Wir wirken mit Mitteln des Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramms dem akuten Fachkräftemangel entgegen. 

Wir machen damit Angebote für Beschäftigung und Qualifizierung sowie für die Vorbereitung auf die Ausbildung. Damit tragen wir zur Gewinnung und nachhaltigen Arbeitsmarktintegration von aus- und inländischen Pflegekräften bei.“

Verstärkte Anerkennung von ausländischen Abschlüssen

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) verstärkt damit die durch das MBQ geförderten und begleiteten Initiativen im Bereich der Anerkennungsverfahren, bei ergänzenden Anpassungsqualifizierungen, bei der Ausbildungsvorbereitung sowie bei Angeboten für Praktikanten in der Pflege aus dem Ausland. 

So werden die Kurse zur Vorbereitung auf die Prüfung im Anerkennungsverfahren bis 2022 verlängert. Seit 2012 wurden knapp 800 Pflegefachpersonen mit ausländischem Berufsabschluss mit eigens entwickelten Kursen erfolgreich anerkannt. 

Ausweitung von Lehrgängen

Auch das im Jahr 2018 gestartete Pilotprojekt „Zweijährige Förderung und Ausbildung in der Pflegefachhilfe“ wird angesichts der Erfolge bereits nach dem ersten Förderjahr mit einem weiteren Lehrgang ausgeweitet. 

90 Prozent der ersten Lehrgangs-Teilnehmenden haben bereits eine Fachausbildung im Pflegebereich aufgenommen.

Das Projekt hat die Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten, Geflüchteten und langzeitarbeitslosen Menschen im Pflegebereich zum Ziel. 

Ausbildungs- und Jobakquisiteur sollen Jugendliche unterstützen

Mit der Erweiterung der Ausbildung auf zwei Jahre in der Pflegefachhilfe soll ein stabiles Ausbildungsniveau erreicht werden. Damit können bildungsbezogene Schwächen oder sprachliche Defizite der Zielgruppen im ersten Jahr der Ausbildung aufgefangen werden.

Darüber hinaus soll ein Ausbildungs- und Jobakquisiteur für Pflegeberufe Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen. Damit leistet das RAW einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchssicherung.

Zusätzlich wird die Öffentlichkeitsarbeit verstärkt: Am 27. und 28. Januar finden die Münchner Informationstage für Pflege 2020 im Alten Rathaus statt. 

Zum Fachforum Pflege als auch zur Job- und Ausbildungsmesse für Pflegeberufe ist die Anmeldung bereits jetzt unter http://www.muenchen.de/mbq-fachforum-pflege sowie http://www.muenchen.de/mbq-ausbildungsmesse-pflegemöglich.Infos im Internet unter www.muenchen.de/mbq.

Quelle: Landeshauptstadt München/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Familienstreit – 79-Jährige bedroht Verwandte mit einem Messer
Nach Familienstreit – 79-Jährige bedroht Verwandte mit einem Messer
Kein Frieden ums Feuerwerk bei den Münchnern
Kein Frieden ums Feuerwerk bei den Münchnern
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
Stammstrecke: Gestern Chaos, heute Einschränkungen, OB sauer!
MVG: 10 Wochen Vollsperrung bei U3 und U6!
MVG: 10 Wochen Vollsperrung bei U3 und U6!

Kommentare