Zum Jahresende wurden gleich zwei leblose Münchner gefunden

Traurige Bilanz: München beklagt den 30. und die 31. Drogentote

+
Insgesamt 31 Menschen sind im vergangenen Jahr den Drogen zum Opfer gefallen.

München – Auch wenn es für 2019 neue Hoffnung geben kann: Die Münchner Polizei zieht eine traurige Endbilanz für die Anzahl der Drogentoten –  Insgesamt 31 Menschen fielen den Drogen zum Opfer

Für den einen oder anderen sind sie sehr verlockend: bewusstseinserweiternde, aufputschende oder betäubende Mittel. Offenbar lassen die versprochenen Wirkungen viele Personen in München über die Gefahr, die von diesen Substanzen ausgeht, hinwegsehen. Die Folge: München muss zum Jahreswechsel seinen 30. und seine 31. Drogentote beklagen.

Am Freitag, 28.12.2018, um 06.25 Uhr, wurde ein 35-jähriger Münchner von Angehörigen leblos in seiner Wohnung in Neuperlach gefunden. Aus ihrem Schock heraus verständigten diese zwar umgehend einen Arzt. Dieser konnte jedoch nichts mehr weiter tun, als den Tod des Mannes festzustellen. Bei einer Obduktion in der Rechtsmedizin wurde später eine Rauschgiftvergiftung als Todesursache festgestellt. Der Verstorbene geht somit als 30. Rauschgift-Todesopfer 2018 in die Statistik des Polizeipräsidiums München ein. 

Nur kurze Zeit später, am frühen Samstagmittag, 29.12.2018, wurde eine 42-jährige Münchnerin leblos in ihrem Hotelzimmer in der Ludwigsvorstadt entdeckt. Auch hier konnte durch den verständigten Arzt, der zuvor durch das Hotelpersonal gerufen wurde, nur noch der Tod festgestellt werden. Auch in diese, Fall kam leider jede Hilfe zu spät. Aufgrund der Situation, in der die Dame gefunden wurde sowie auf Basis erster toxischer Tests, wird auch hier als Todesursache eine Rauschgiftüberdosis angenommen. Die Verstorbene komplettiert damit die Jahresstatistik 2018 des Münchner Polizeipräsidiums als 31. Drogen-Todesopfer.

Für das neue Jahr 2019 darf man wohl zum aktuellen Zeitpunkt nur auf Besserung hoffen.

Polizei München/reb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

2 Tage Freibier und Pferdekutschen
2 Tage Freibier und Pferdekutschen
Mit Hallo und Löwenbräu beim Starkbierfest feiern
Mit Hallo und Löwenbräu beim Starkbierfest feiern
Sie rebellieren gegen verstaubte Theaterkritiken
Sie rebellieren gegen verstaubte Theaterkritiken
Die Magie von 500 Stimmen
Die Magie von 500 Stimmen

Kommentare