Gültig ab 01. März

Vorreiter-Projekt – München verteilt Gutscheine für Frauen-Nacht-Taxis

+
Oberbürgermeister Reiter überreicht Nacht-Taxi-Gutscheine

OB Dieter Reiter hat die ersten Nacht-Taxi-Gutscheine überreicht. Frauen ab 16 Jahren bekommen pro Fahrt einen Zuschuss von 5 Euro, wenn sie sich zu einer Wohnadresse fahren lassen. 

München – Frauen bekommen von Sonntag an für nächtliche Taxifahrten in München einen Zuschuss der Stadt. Zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr können sie pro Fahrt einen Gutschein im Wert von 5 Euro einlösen, wenn sie sich zu einer Wohnadresse fahren lassen. „Frauen, die nachts alleine auf dem Heimweg sind, fühlen sich oft unsicher, vor allem wenn wenig Menschen oder niemand mehr auf der Straße ist“, sagte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) bei der Ausgabe der ersten Wertgutscheine am Donnerstag. „Schon das unbestimmte Gefühl der Angst schränkt die eigene Bewegungsfreiheit ein.“

Die Gutscheine gelten nicht nur für Münchnerinnen

Alle Frauen ab 16 Jahren können das Angebot in Anspruch nehmen, wenn sie innerhalb der Stadtgrenzen in ein Taxi steigen. Das Fahrtziel kann dann auch außerhalb Münchens liegen. Bei Fahrten etwa in Clubs oder Lokale werden die Gutscheine allerdings nicht akzeptiert. Das Ziel muss laut Stadt eine Wohnadresse sein.

München ist mit diesen Gutscheinen für Frauen-Nacht-Taxis nach Einschätzung der Grünen im Stadtrat Vorreiter unter Städten mit mehr als einer Million Einwohner. Eine Million Euro lässt sich die Landeshauptstadt das Projekt kosten, das vorerst ein Jahr lang ausprobiert werden soll. Falls es weiterläuft, ist auch eine digitale Lösung etwa über eine Handy-App denkbar. Ausliegen werden die Gutscheine in städtischen Einrichtungen wie den Bürgerbüros oder der Stadtinformation im Rathaus am Marienplatz. Allerdings erhalte jede Frau pro Besuch nur drei Gutscheine, teilte die Stadt mit.

Quelle: dpa/lby/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diebe knacken neun Opferstöcke
Diebe knacken neun Opferstöcke
Bedrohungslage in München/Schwabing: Großeinsatz der Polizei an der Leopoldstraße
Bedrohungslage in München/Schwabing: Großeinsatz der Polizei an der Leopoldstraße
Ausgangsbeschränkung in Corona-Krise: Gleich zwei Anzeigen gegen renitenten Münchner – Polizei meldet weitere Verstöße 
Ausgangsbeschränkung in Corona-Krise: Gleich zwei Anzeigen gegen renitenten Münchner – Polizei meldet weitere Verstöße 
Kreatives München: Ideen und Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie
Kreatives München: Ideen und Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie

Kommentare