Passanten reagieren schnell

München:  Während Aufbauarbeiten von „Sommer in der Stadt“ – Riesenrad am Königsplatz in Flammen 

Heute Morgen  brannte das Riesenrad am Königsplatz. Einige Passanten reagierten blitzschnell.

Auf dem Königsplatz kam es heute Morgen zu mehreren Bränden. Davon war auch das Riesenrad, das dort momentan für „Sommer in der Stadt“ aufgebaut wird, betroffen...

  • Auf dem Königsplatz wurden heute mehrere Brände festgestellt.
  • Das Riesenrad, das dort aufgebaut wird, brannte auch an einer Stelle.
  • Passanten reagieren zum Glück blitzschnell.

Maxvorstadt – Heute Morgen haben Passanten mehrere Feuer auf dem Königsplatz entdeckt. Es entstanden Flammen an dem Riesenrad, das dort gerade aufgebaut wird . Sofort begann einer der Passanten die Flammen zu löschen, während ein zweiter den Notruf tätigte.

Gegen sieben Uhr, wurden Beamten der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) am Königsplatz von einem 49-jährigen Münchner angesprochen, weil es zu einem Brand an einem Schaustellerwagen kam. 

Der 49-Jährige konnte das Feuer bereits löschen. Während die Polizeistreife die Brandstelle untersuchte, meldete eine 50-Jährige aus dem Landkreis Dachau weitere kleinere Brände im Bereich des Königsplatzes, welche bereits teilweise durch die 50-Jährige gelöscht wurden. 

Die Feuerwehr München wurde hinzugerufen, um noch verbliebene Brände zu löschen. 

Tatkräftige Passanten benutzten einen Feuerlöscher und den Wasserschlauch von einem Schaustellerwagen, um die Flammen zu löschen, bis die Feuerwehr eintraf. Diese musste nur noch die letzten Glutnester löschen. 

Durch die schnelle Reaktion der Passanten, konnte Schlimmeres verhindert werden. Zum Glück wurde niemand bei dem Einsatz verletzt. Der Sachschaden befindet sich im fünfstelligen Bereich.  

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Es handelte sich um Abfälle in Grünanlagen, die in Brand gesetzt wurden. Durch eine erste Befragung vor Ort, konnte eine verdächtige Frau beschrieben werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung, konnte die Verdächtige in Tatortnähe durch Streifen der Münchner Polizei festgenommen werden.

Bei der Unbekannten handelt es sich um eine 41-jährige wohnsitzlose Ungarin. Bei ihr wird nun die Anordnung der Untersuchungshaft wegen Brandstiftung geprüft. Ermittler des Kommissariats 13 haben die Sachbearbeitung vor Ort übernommen. 

Durch Beamte des Staatsschutzes konnte eine politisch motivierte Tat ausgeschlossen werden. 

Hallo war vor Ort: "Sommer in der Stadt" in München – Der Starttermin, die Hauptplätze und Fotos vom Aufbau

Polizeipräsidium / Feuerwehr München/fb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Nordfriedhof München: Zweite Sphinx enthüllt - Ensemble wieder komplett
Attacke und rassistische Beleidigung – Frau in Münchner U-Bahn mit "Coronavirus" beschimpft
Attacke und rassistische Beleidigung – Frau in Münchner U-Bahn mit "Coronavirus" beschimpft
Englischer Garten: Sexueller Übergriff – Mann lauert mehreren Mädchen im Gebüsch auf – Polizei stellt Täter vor Ort
Englischer Garten: Sexueller Übergriff – Mann lauert mehreren Mädchen im Gebüsch auf – Polizei stellt Täter vor Ort

Kommentare