Amtliche Warnung

Unwetterwarnung vor Sturmtief "Bianca" – BOB und BRB setzten Teil des Zugverkehrs aus

+
Unwetterwarnung in Bayern

Ab heute Abend soll es stürmisch werden. Der DWD warnt unter anderem vor längeren Aufenthalten im Freien und BOB und BRB fahren vorsichtshalber nicht mehr auf einer Bahnstrecke.

München – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor dem Sturmtief "Bianca". Ab heute Abend kann es zu orkanartigen Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 115 km/h aus westlicher Richtung kommen. Außerdem könne sind in dem Zeitraum des Sturms auch leichter Schneefall und Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe möglich.

Der DWD warnt deswegen vor folgenden Gefahren:

Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Sturm "Bianca" wird zu Beeinträchtigungen bei Meridian, Bob und BRB führen

Die Bayerische Oberlandbahn GmbH und Bayerische Regiobahn GmbH bereiten sich derzeit auf das nächste Sturmtief mit dem Namen „Bianca“ vor. Die BOB und BRB werden sicherheitshalber den Zugverkehr im Mangfalltal (Strecke Holzkirchen – Rosenheim) heute ab 21:30 Uhr bis Betriebsende aussetzen. Stattdessen werden Busse im Pendelverkehr und mit Halt an allen Stationen unterwegs eingesetzt.

 Auf allen weiteren Strecken sind keine Einschränkungen absehbar, jedoch kann der Fall eintreten, dass Züge ab 22:00 Uhr mit stark verminderter Geschwindigkeit unterwegs und damit verspätet sind. Zusätzlich werden auf den Strecken von Meridian, BOB und BRB Notbusse vorgehalten, die im Falle einer Streckensperrung durch witterungsbedingte Schäden (Bäume im Gleisbereich, defekte Oberleitung, Schneeverwehungen etc.) kurzfristig eingesetzt werden können.

Da das Risiko für witterungsbedingte Schäden an der Eisenbahninfrastruktur wahrscheinlich ist, werden die ersten Zugfahrten am Freitag auf allen Strecken von Meridian, BOB und BRB als Erkundungsfahrten durchgeführt. Hierbei handelt es sich um Fahrten mit reduzierter Geschwindigkeit und es ist lediglich Betriebspersonal an Bord. Die ersten regulären Zugfahrten fallen somit aus und werden durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt. Eine Verzögerung bei den Erkundungsfahrten ist abhängig von Art und Umfang der eventuell zu leistenden Aufräumarbeiten; demnach könnten die ersten regulären Fahrten ebenso verzögert starten.

Quelle: DWD/Meridian, BOB und BRB/jh

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diebe knacken neun Opferstöcke
Diebe knacken neun Opferstöcke
Polizei München im Corona Einsatz – Diebstahl von Desinfektionsmitteln, Mundschutzmasken und Einweghandschuhen
Polizei München im Corona Einsatz – Diebstahl von Desinfektionsmitteln, Mundschutzmasken und Einweghandschuhen
Bedrohungslage in München/Schwabing: Großeinsatz der Polizei an der Leopoldstraße
Bedrohungslage in München/Schwabing: Großeinsatz der Polizei an der Leopoldstraße
Kreatives München: Ideen und Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie
Kreatives München: Ideen und Lösungen in Zeiten der Corona-Pandemie

Kommentare