„Fridays for Future“ sorgen für Behinderungen bei Bus und Tram

Demonstration in der Innenstadt: Mit diesen ÖPNV-Einschränkungen ist zu rechnen

+
Fahrgäste in der Münchner Innenstadt müssen sich noch bis zum frühen Nachmittag auf Einschränkungen und Ausfälle im Bus-, Tram- und U-Bahn-Verkehr einstellen.

München – Seit dem Vormittag herrscht in der Innenstadt Protest-Trubel – mit erheblichen Auswirkungen auf die öffentlichen Verkehrsmittel – Hallo kennt die Störungen und Ausweichmöglichkeiten

Seit 11.00 Uhr marschieren wieder zahlreiche Schüler aus München und dem Umland durch die Münchner Innenstadt, um für eine Reform der Klimapolitik zu demonstrieren (Hallo berichtete). 

Wie immer gilt: Keine Demonstration ohne Auswirkungen auf den Bus- , U-Bahn- und Tramverkehr. Wie die MVG kürzlich mitteilte müssen Fahrgäste noch bis vorraussichtlich 13.30 Uhr mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

  • Tram 16 und 17: Zwischen dem Hauptbahnhof und dem Sendlinger Tor können Zeitweise keine Straßenbahnen verkehren. Fahrgäste können hier auf die U1/U2 ausweichen. Die Fahrzeuge wenden vorzeitig an der Hermann-Lingg-Straße.
  • Tram 18: Auch auf dieser Linie ist der Streckenabschnitt zwischen Hauptbahnhof und Sendlinger betroffen. Es kommt zeitweise zu Zugausfällen. Die MVG empfielt, auch in diesem Fall auf die Linien U1/U2 ausweichen.
    Es gilt: Die Fahrzeuge wenden (von der Schwanseestraße kommend) am Sendlinger Tor bzw. (vom Gondrellplatz kommend) an der Hopfenstraße.
  • Tram 19: Die Züge aus Pasing wenden zeitweise an der Hopfenstraße, die Züge aus Berg am Laim fahren ab Lenbachplatz am Sendlinger Tor und wenden dort. Zur Weiterfahrt in beide Richtungen zwischen Hauptbahnhof und Sendlinger Tor empfielt sich, auf die Linien U1/U2 auszuweichen.
    Die in der Prielmayerstraße gelegene Haltestelle „Karlsplatz (Stachus)“ kann in beiden Richtungen nicht angefahren werden. Die MVG verweist auf die Möglichkeit, am Karlsplatz auf die Haltestellen derLinien 27 und 28 ausweichen.
  • Tram 20 und 22: Die Züge wenden zeitweise schon am Stiglmaierplatz. Um zum Hauptbahnhof  zu gelangen, bzw. von dort aus weiterzufahren, sollte – wie bereits in den vorangegangenen Fällen – auf die Linie U1 ausgewichen werden 
  • Tram 21: Die Züge vom Westfriedhof kommend wenden zeitweise schon am Stiglmaierplatz. Fahrzeuge aus Richtung der der St.-Veit-Straße fahren in unregelmäßigen Abständen ab dem Lenbachplatz in Richtung Sendlinger Tor und wenden dann dort.
    Zur Weiterfahrt in beide Richtungen sollten Fahrgäste im besten Fall die Linie U1 zwischen Stiglmaierplatz/Hauptbahnhof und Sendlinger Tor nutzen. 
    Um die Sperrung der in der Prielmayerstraße gelegenen Haltestelle „Karlsplatz (Stachus)“ zu umgehen, empfiehlt sich, wie auch im Falle der Linien 20 und 22, auf die Linien 27 und 28 auszuweichen.
  • Tram 27 und 28: Der Streckenabschnitt zwischen dem Sendlinger Tor und der Ottostraße kann wegen des Demonstrationszuges im angegebenen Zeitraum ebenfalls nicht bedient werden.Züge aus Richtung Petuelring/Scheidplatz wenden vorzeitig am Karolinienplatz. 
  • Bus 58 und 68: Beide Linien folgen einer Umleitung zwischen Goetheplatz und Elisenstraße. Diese Maßnahme gilt für beide Richtungen. Die haltestellen Beethovenplatz, Georg-Hirth-Straße, Holzkirchner Bahnhof, Hauptbahnhof Nord/Süd und Hauptbahnhof können nur bedingt angefahren werden. Unter Umständen entfallen sie bis Ende der Demonstration sogar vollständig.
    Es empfiehlt sich, vom Königsplatz ausgehend weiterzureisen. Um dort hin zu gelangen, können Fahrgäste die Linie U2 ab/bis Hauptbahnhof nutzen. 
  • Am Goetheplatz werden vorübergehend die Haltestellen der Nachtbuslinie N40 angefahren. Für Busse in Richtung Hauptbahnhof/Pinakotheken befinden sich diese in der Häberlstraße. In Richtung Silberhornstraße können Fahrgäste auf die Haltestelle am Kapuzinerplatz ausweichen.

Die MVG empfielt zudem, auf aktuelle Lautsprecherdurchsagen, Lauftextinformationen an den Haltestellen und die Beschilderung der Fahrzeuge zu achten. Weitere Informationen und aktuelle Meldungen unter: https://www.mvg.de/dienste/betriebsaenderungen.html

reb/MVG

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

2 Tage Freibier und Pferdekutschen
2 Tage Freibier und Pferdekutschen
Mit Hallo und Löwenbräu beim Starkbierfest feiern
Mit Hallo und Löwenbräu beim Starkbierfest feiern
Sie rebellieren gegen verstaubte Theaterkritiken
Sie rebellieren gegen verstaubte Theaterkritiken
Die Magie von 500 Stimmen
Die Magie von 500 Stimmen

Kommentare