München

Magic City: Die Kunst der Straße als Ausstellung in München

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

Alle wichtigen Informationen zur Ausstellung erhalten sie hier.

Nichts weniger als ein großer Spielplatz für die Fantasie dürfte die Ausstellung „Magic City – die Kunst der Straße“ (Fotos: Embacher) in der Kleinen Olympiahalle werden. Graffiti spielen eine tragende Rolle – aber nicht die einzige. Das Event geht weit über eine klassische Ausstellung besonders attraktiver Bilder hinaus. Über 60 der weltweit besten Street-Art-Künstler, darunter Top-Stars wie Bansky, Shepard Fairey und Martha Cooper, haben tatsächlich eine 2500 Quadratmeter große Stadt erschaffen – voller Graffiti, Skulpturen, multimedialer Installationen, optischer Täuschungen und Wow-Effekte. Darüber hinaus gibt es jede Menge Führungen, Lesungen, Filmvorführungen und Workshops. Eröffnet wird die globale Traumstadt am Donnerstag, 13. April. Geöffnet ist bis Sonntag, 3. September, dienstags bis freitags sowie sonntags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 22 Uhr. Der Eintritt kostet 14,90 Euro für Erwachsene und 7,90 Euro für Kinder. Familien bis maximal vier Personen zahlen 34,90 Euro. Infos zu Sonderveranstaltungen und der Ausstellung gibt es im Internet unter www.magiccity.de.

lit

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wir lassen die Ideen sprießen: Hallo München sucht Praktikanten!
Wir lassen die Ideen sprießen: Hallo München sucht Praktikanten!
Stammstreckensperrung von 19.- 22. Oktober: Das müssen Sie wissen
Stammstreckensperrung von 19.- 22. Oktober: Das müssen Sie wissen

Kommentare