Verwaltung setzt auf mehr Bürgerbeteiligung

Kreative Köpfe gesucht: Wie soll das München der Zukunft aussehen? 

+
Die Stadt setzt immer wieder Ideen ihrer Bürger um – wie hier im Taxispark, wo ein Senkgarten entstand.

München – München soll auch in Zukunft attraktiv und am Puls der Zeit bleiben – Wieso die Stadt dafür nicht nur auf die Politiker, sondern auch auf ihre Bürger angewiesen ist, erklärt Hallo

Bei der Gestaltung der Stadt sind nicht nur Politiker am Zug – auch die Bürger dürfen und sollen ran. Genau darüber berät jetzt der Stadtrat. Zentral ist dabei die Einführung von allgemeinen Grundsätzen, die Transparenz garantieren sollen. Außerdem soll es eine Online-Plattform geben, auf der alle Projekte und Beteiligungsmöglichkeiten für die Bürger einsehbar sind.

Mitgestalten kann man bereits jetzt. Das Baureferat setzt etwa bei der Planung von öffentlichen Grünflächen, Spielplätzen und Freizeiteinrichtungen gezielt auf die Ideen von Kindern und Jugendlichen. Auch bei Themen des Planungsreferats zählt die Bürger-Meinung. So konnten in der Maxvorstadt einige Bürger-Ideen umgesetzt werden – etwa bei der erneuten Planung der Grünfläche am Altstadtringtunnel, wie Martin Fürstenberg, Leiter des „Arbeitskreises Kunstareal“ des Münchner Forums erklärt. 

Doch es gibt auch Kritik. „Es gibt Ämter, die haben nur ein halbes offenes Ohr.“ Häufig werden Vorschläge unzureichend oder nicht miteinbezogen. „Wenn am Ende eine politische Entscheidung getroffen wird, werden immer wieder Bürgerwünsche nicht umgesetzt werden können“, erklärt Felix Gertkemper vom Direktorium der Stadt. Trotzdem biete gute Bürgerbeteiligung einen wichtigen Mehrwert: Die Akzeptanz von Projekten könne erhöht und Widerstand abgebaut werden.

Sebastian Obermeir

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizist außer Dienst rettet Münchner – Dieser fiel zuvor auf U-Bahngleis 
Polizist außer Dienst rettet Münchner – Dieser fiel zuvor auf U-Bahngleis 
Kostenexplosion beim Deutschen Museum – Bald so teuer wie die Elbphilharmonie?
Kostenexplosion beim Deutschen Museum – Bald so teuer wie die Elbphilharmonie?
Überwältigende Mehrheit – Dieter  Reiter als Bürgermeisterkandidat bestätigt
Überwältigende Mehrheit – Dieter  Reiter als Bürgermeisterkandidat bestätigt
Lärm in der Türkenstraße – Machen die Kneipen früher zu?
Lärm in der Türkenstraße – Machen die Kneipen früher zu?

Kommentare