Die große Hallo Bayern Messe geht an den Start – Das erwartet Sie

Hallo Bayern - die Messe für das bayerische Lebensgefühl

Die große Hallo Bayern Messe geht an den Start – Das erwartet Sie

Die große Hallo Bayern Messe geht an den Start – Das erwartet Sie

Neue Stars in Schlaghosen und Plateauschuhen

Schweden-Power für München

+
Die erfolgreichen ABBA-Doubles Katja Nord (von links) und Camilla Dahlin sowie ihre Nachfolgerinnen Ulrika Gustafsson und Maria Höglund mit Hallo­-Mitarbeiterin Rebecca Strohmeier (Mitte).

Die Erfolgs-Produktion „Abbamania The Show“ bekommt neue Hauptdarsteller – Hallo war live beim Casting in Stockholm dabei – und verlost Tickets für die Münchner Show im März

„Waterloo“, „Dancing Queen“ und „The Winner Takes It All“ – nur wenige Bands haben so viele unsterbliche Hits geschaffen wie ABBA. Auch wenn das Quartett selbst nicht mehr live auf der Bühne steht – die Produktion „Abbamania The Show“ begeistert die Fans weltweit. Jetzt bekommt das Erfolgs-Spektakel, das am 22. März in der Olympiahalle gastiert, neue Sängerinnen. 

Hallo-Mitarbeiterin Rebecca Strohmeier war live beim Casting in Stockholm dabei – und ist der Faszination ABBA vor Ort auf den Grund gegangen.

Nervös, aber voller Vorfreude steige ich aus dem kleinen Flieger auf das Rollfeld. Es ist wärmer als erwartet hier oben im hohen Norden. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen: In Stockholm wandle ich auf den Spuren von ABBA. Und tatsächlich: Schon an der Gepäckausgabe werde ich von einem überdimensionalen Foto der schwedischen Kultband begrüßt. Kurze Zeit später schallt mir dann auch ein fröhliches „Mamma Mia“ aus großen Lautsprechern über dem Hoteleingang entgegen. Keine Frage, die Schweden sind stolz auf ihre Nationalhelden. Aber was ist das Geheimnis dieses Hypes?

Marcus Palm ist ABBA-Historiker, -Biograph und seinerseits sehr großer ABBA-Fan.

Um dem Mysterium auf den Grund zu gehen, treffe ich am Nachmittag Marcus Palm, ABBA-Historiker, Biograph und vermutlich weltgrößter Fan. „Das ist die 380-Millionen-Frage“ (ABBA gehören mit 380 Millionen verkauften Platten weltweit zu den erfolgreichsten Bands aller Zeiten – Anm. d. Red.). 

Waren es die schillernden Kostüme? Die einprägsamen Melodien? „Vor ‚Waterloo‘ hatte kaum jemand schwedische Musik auf dem Schirm“, erklärt Palm. „Doch die vier haben der Welt bewiesen, dass wir Ahnung vom Komponieren haben. Ihre Songs haben etwas an sich, dass ich ‚happy-sad‘ nenne.“
Was er damit meint, möchte ich dann doch genauer wissen. „Selbst traurige Lieder‚ wie ‚The Winner Takes It All‘, sind sehr melodisch und tragen diese Energie in sich. Sie zaubern dem Zuhörer ein Lächeln ins Gesicht.“

Mit diesem Wissen im Gepäck, fühle ich mich bereit für den eigentlichen Grund meiner Reise: das Casting für die größte ABBA-Tribute-Show der Welt, Abbamania The Show. Dort werde ich erfahren, warum es wohl kaum eine bessere Wahl für Anni-Frid und Agnetha gegeben hätte als die getroffene.

Rebecca Strohmeier

Die Neuen – zwei absolute Experten 

Seit mehr als einem Jahrzehnt zelebrieren die schwedischen ABBA-Doubles Katja Nord und Camilla Dahlin die Hits ihrer prominenten Vorbilder – und begeistern Fans und alte Weggefährten wie den Saxophonisten Ulf Andersson, der ebenfalls Teil der Show ist, gleichermaßen. Die größte Ehre: Sie erhielten von Benny und Björn höchstpersönlich die Erlaubnis für die Gründung ihrer Cover-Band ‚Waterloo‘. 

Hallo-Mitarbeiterin Rebecca Strohmeier mit dem Siegerpaar des Castings – Ulrika Gustafsson (links) und Maria Höglund (rechts).

Warum sie der Front-Reihe auf der Bühne nun dennoch den Rücken kehren? „Es ist unser Anspruch, dem Publikum das bestmögliche Abba-Erlebnis zu bieten. Agnetha und Anni-Frid waren in den 70ern eben jünger, als wir heute sind“, erklärt Dahlin. Auf der Tour arbeiten die beiden jetzt als musikalische Direktorinnen hinter der Bühne – und sie haben ihre Nachfolgerinnen persönlich ausgesucht.

Nach mehreren Vorrunden sind zum finalen Casting noch sechs Sängerinnen eingeladen – je drei für jede Rolle. Die Anni-Frid-Bewerberinnen singen „Fernando“, die Agnetha-Bewerberinnen „The Winner Takes It All“. Anschließend präsentieren sie jeweils als Duo „Dancing Queen“. Nach insgesamt fünf Stunden – inklusive geheimer Jury-Beratung – steht fest: Ulrika Gustafsson und Maria Höglund haben das Rennen gemacht. Das Besondere: Genau wie zwei weitere Bewerberinnen haben sie bereits phasenweise als Backgroundsängerinnen für die Show gearbeitet. 

Höglund – die neue Anni Frid – ist nicht nur professionelle Sängerin, sondern gab bisher auch Gesangsunterricht in Stockholm. Bisher. Aktuell müssen ihre Schülerinnen auf die hübsche Schwedin verzichten. „Ich freue mich riesig auf die Arbeit mit Katja, Camilla und der Band.“

So war das „Abbamania“-Casting in Stockholm

 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb
 © reb

Abbamania The Show – Gold Tour 2019

Freitag, 22. März, Olympiahalle, Spiridon-Louis-Ring 21, Beginn: 20 Uhr, Karten (47,50 bis 75,50 Euro) unter Telefon 54 81 81 81

Verlosung

Hallo präsentiert die Show und verlost 10x2 Karten. E-Mail an ­gewinn@hallo-muenchen.de oder Karte an die Redaktion. Einsendeschluss: 25. Februar, Stichwort: Abba              

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Freiheit: „Sorgenkind“ soll aufgewertet werden – Verein stellt kühne Vision vor
Münchner Freiheit: „Sorgenkind“ soll aufgewertet werden – Verein stellt kühne Vision vor
Nachbarschaft: Wie gut kennen die Münchner ihre Mitbürger?
Nachbarschaft: Wie gut kennen die Münchner ihre Mitbürger?

Kommentare