Gleich zwei Bomben an einem Tag

Bombenfunde in Schwabing-West und Freimann – so lief die Entschärfung

+
Auf dem Bild ist eine 250-Kilo-Fliegerbombe zu sehen, die in Mainz gefunden wurde - ein ähnliches Exemplar wie in Schwabing und Freimann.

München– Gleich auf zwei Baustellen im Stadtgebiet wurden Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt

Was für ein Zufall: Auf einer Baustelle in der Infanteriestraße wurde eine 250 Kilogramm schwere, Fliegerbombe gefunden - und auch in Freimann. Die Feuerwehr und Sprengstoffexperten sind an beiden Stelen vor Ort.

Bauarbeiter haben am Dienstagmittag eine 250 Kilogramm schwere US-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf einer Baustelle in der Infanteriestraße gefunden.

Die Feuerwehr ist vor Ort, Sprengstoffexperten wurden hinzugezogen. Am Dienstagabend soll die Bombe entschärft werden, der Einsatz ist für etwa 20 Uhr geplant. Unter der Rufnummer 089/5 55 55 hat die Feuerwehr für alle betroffenen Bürger ein Infotelefon eingerichtet.

Die Evakuierung der betroffenen Bereiche beginnt gegen 18 Uhr, der Sperrbereich soll einen Radius von rund 300 Metern umfassen. Voraussichtlich müssen drei Wohnhäuser geräumt werden. Die Infanteriestraße ist derzeit gesperrt.

Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder Hilfe beim Verlassen ihrer Wohnung benötigen, können unter der Telefonnummer 19222 einen Krankentransportwagen anfordern.

Betreuungsstelle für von der Evakuierung betroffene Bewohner ist das Foyer der Hochschule München in der Lothstraße 64.

Der in der Karte markierte Bereich ist von der Evakuierung betroffen.

In diesem Bereich beginnt um 18 Uhr die Evakuierung.

Zweite Bombe in Freimann gefunden 

Am Abend meldet die Feuerwehr: In Freimann ist noch eine zweite Bombe gefunden worden, ebenfalls bei Bauarbeiten. Laut Feuerwehr ist Entschärfung - und somit auch die Evakuierung - für Mittwoch gegen 11 Uhr geplant. Die Bombe wurde auf einem Grundstück am Schmidtbartelanger/ Ecke Werner-Eck-Bogen gefunden.

Bei der Fliegerbombe in Freimann handelt es sich ebenfalls um eine 250-Kilo-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg.

se/jl

Entschärfung der zweiten Bombe erfolgreich

Nachdem die betroffenen Wohngebiete am frühen Vormittag erfolgreich evakuiert wurden, können Anwohner und Einsatzkräfte jetzt auch in Freimann aufatmen. Wie die Feuerwehr München auf Twitter mitteilte, konnte auch die zweite Fliegerbombe erfolgreich entschärft. werden. Die Anwohner können zurück in ihre Häuser und Wohnungen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Antragspaket: Von der Spielöde zum Spielplatz-Paradies?
Antragspaket: Von der Spielöde zum Spielplatz-Paradies?
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Wer hat Angst vor der Garten-Tram?
Wer hat Angst vor der Garten-Tram?

Kommentare