Von wegen UNI-form

Farblicher Neustart der Polizei-Kleidung noch nicht bei allen PIs angekommen

+
Alles andere als uniform, also einheitlich, präsentiert sich aktuell die Münchner Polizei. Momentan sind die Beamten sowohl in der neuen blauen als auch in der alten grünen Uniform unterwegs.

München: Aus grün wird blau: Die Münchner Polizei bekommt neue Uniformen. Doch noch sind nicht alle umgekleidet: Bis Mitte 2018 bleibt ein Uniform-Mischmasch.

Der Anblick ist ungewohnt, denn die Münchner Polizei präsentiert sich derzeit über das ganze Stadtbild verteilt uneinheitlich gekleidet: Manche Beamte tragen das bekannte Grün, manche Dunkelblau. Grund dafür ist der seit vergangenem Jahr groß angelegte Uniformwechsel der Bayerischen Polizei. Kein Wunder, dass sich viele Bürger fragen, ob der blaue oder grüne Polizist der im Stadtteil Streife geht, auch „echt“ ist. Denn erst nach und nach rüsten die einzelnen Dienststellen der Landeshauptstadt um. Bis sich alle Polizeibeamten einheitlich zeigen, vergehen noch Monate.

Seit März werden die 4200 Beamten der Münchner In­spektionen komplett umgekleidet. Der Wechsel – „Rollout“ genannt – ist ein großer Aufwand. Aktuell stehen noch 27 Dienststellen auf der Warteliste bis zum zweiten Quartal 2018 (siehe unten). Beispielsweise in Laim, Sendling und Moosach wird noch in grün, in der Maxvorstadt und im West­end bereits in blau auf Streife gegangen. Erst am 1. Oktober 2018 trägt dann die gesamte Bayerische Polizei, also rund 27 500 Beamte, einheitlich die dunkelblauen Modelle.

Geeignet für jede Jahreszeit

Die bekannte, grüne Dienstuniform der Polizei gibt es seit über 40 Jahren. Schon länger konnte sie mit aktuellen Standards, Qualität und Funktion im Arbeitsalltag der Beamten nicht mehr mithalten. Auch die Passform war nicht mehr die modernste. Innenminister Joachim Herrmann will mit der blauen Ausstattung eine möglichst große Außendiensttauglichkeit für die Polizeibeamten im Arbeitsalltag erreichen: „Die neue Uniform unterstützt unsere Polizisten zu jeder Jahreszeit bei Wind und Wetter, bestmöglich für unsere Sicherheit zu sorgen.“ Erstmals gibt es jetzt auch spezielle Uniform-Schnitte, die ausschließlich weibliche Anforderungen berücksichtigen – bei Bedarf sogar maßgefertigt.

Die Auslieferung der einzelnen Kleidungspakete erfolgt für Bayern zentral vom Logistik-Zentrum-Niedersachsen (LZN). Von dort werden die vorbestellten Lieferungen für das Polizeipräsidium München in die Tegernseer Landstraße 210 gebracht. Kein kleiner Kostenpunkt für das Bayerische Innenministerium: Rund 33 Millionen Euro gibt es für den modischen Neustart aller Polizeikräfte aus.

Auch die geleaste Dienstflotte der bayerischen Polizei wird umgestellt: Die ersten Einsatzfahrzeuge flitzen schon statt in grün-silber neu beklebt in blau-neongelb-silber durch die Stadt. Während eines laufenden Leasingvertrags wird allerdings nicht „umgeklebt“.
Marie-Julie Hlawica

Von alter Kluft zur Designer-Tasche

Ein Großteil der alten Dienstkleidung geht auf Anregung der Polizeigewerkschaft an die Gemeinnützige Behindertenhilfe der Barmherzigen Brüder im bayerischen Straubing. 

Dort nähen 60 Menschen mit Behinderung die alten Uniformen zu nützlichen Accessoires, von der Tasche bis zum Sportbeutel, um. Der Verkaufserlös geht im Wesentlichen an die Behindertenhilfe und die Bayerische Polizeistiftung. Bestellbar sind die bisher 16 erhältlichen Teile der „110 Kollektion“ im Internet unter www.110-shop.de.

Diese Dienststellen müssen noch umstellen:

4. Quartal 2017

PI 11 Altstadt, PI 25 Trudering, PI 31 Unterhaching, PI 21 Au, PI 47 Milbertshofen, PI 43 Olympiapark, PI Ergänzungsdienste 8 (Kraftfahrdienste)

1. Quartal 2018

PI 15 Sendling , PI 23 Giesing, PI 41 Laim, PI 13 Schwabing (inkl. Fahndungs- und Kon­trollgruppen FKG Mitte), PI 24 Perlach (inkl. FKG Ost), PI 16 Hauptbahnhof, PI 45 Pasing

2. Quartal 2018

PI 46 Planegg, PI 29 Forstenried, PI 44 Moosach, PI 26 Ismaning, PI 27 Haar, PI 28 Ottobrunn, PI 32 Grünwald, PI Ergänzungsdienste 5 (Diensthundestaffel), PI Ergänzungsdienste 4 (Reiterstaffel), PI Ergänzungsdienste 7 (Waffen- & Geräteverwaltung), PI SE (Spezialeinheiten), Zentraler Psychologischer Dienst, IuK-Koordinierungsstelle Bayern

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hirmer erhält Teilareal des Sattlerplatzes
Hirmer erhält Teilareal des Sattlerplatzes
Autor zeigt Auto-Sünden und Straßen-Schnapsideen der Stadt
Autor zeigt Auto-Sünden und Straßen-Schnapsideen der Stadt
Zwei Männer nach Brandanschlag auf Obdachlosen in Haft
Zwei Männer nach Brandanschlag auf Obdachlosen in Haft

Kommentare