Jetzt wird’s laut

Neuer Chef, neue Phase: So steht’s um die 2. Stammstrecke

Schon zu zwei Dritteln ist die 60 Meter tiefe Schlitzwand am Marienplatz fertig.
+
Schon zu zwei Dritteln ist die 60 Meter tiefe Schlitzwand am Marienplatz fertig.

Bis 2028 soll die Zweite Stammstrecke in Betrieb genommen werden. Die unterschiedlichen Bauabschnitte sind mittlerweile deutlich in den einzelnen Stadtgebieten zu sehen.

Jetzt wird überall gebaut: Die Zweite Stammstrecke ist endgültig in der Bauphase angekommen. Das Geplante umzusetzen ist auch das Steckenpferd von Kai Kruschinski, der seit Anfang des Jahres der neue Leiter des Großprojekts ist. 

Der neue Leiter des Großprojekts, Kai Kruschinski.

Am Zeitplan halten die Verantwortlichen weiter fest: Zum Fahrplanwechsel 2028 soll die Zweite Stammstrecke in Betrieb gehen. Was gerade genau auf den Baustellen passiert, zeigt Hallo: 

Bilderstrecke – Stammstrecke

In Laim wird derzeit an der Umweltverbundröhre gearbeitet. Der barrierefreie Zugang ist für die nächsten zwei Jahre gesichert. Für die Zeit danach muss noch eine Lösung gefunden werden.
In Laim wird derzeit an der Umweltverbundröhre gearbeitet. Der barrierefreie Zugang ist für die nächsten zwei Jahre gesichert. Für die Zeit danach muss noch eine Lösung gefunden werden. © DB
Im oberirdischen Bereich im Westen wird derzeit an Spundwänden, die zur Sicherung und Dichtung beispielsweise gegen Wasser eingesetzt werden, gearbeitet.
Im oberirdischen Bereich im Westen wird derzeit an Spundwänden, die zur Sicherung und Dichtung beispielsweise gegen Wasser eingesetzt werden, gearbeitet. © DB
Im Arnulfpark wird der Rettungsschacht 3 gebaut.
Im Arnulfpark wird der Rettungsschacht 3 gebaut. © DB
So wird die Stammstrecke verlaufen – die Rettungsschächte sind mit den Pfeilen nach oben gekennzeichnet.
So wird die Stammstrecke verlaufen – die Rettungsschächte sind mit den Pfeilen nach oben gekennzeichnet. © DB
Hauptbahnhof (1): Nachdem die Schalterhalle abgerissen wurde, beginnen nun am Hauptbahnhof die Tiefbauarbeiten. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass hier der Lärmpegel in der nächsten Zeit steigen wird.
Hauptbahnhof (1): Nachdem die Schalterhalle abgerissen wurde, beginnen nun am Hauptbahnhof die Tiefbauarbeiten. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass hier der Lärmpegel in der nächsten Zeit steigen wird. © DB
Die Stützwand, die am südlichen Rand des Hauptbahnhofs bereits zu sehen ist, wird später die Hülle der Station.
Die Stützwand, die am südlichen Rand des Hauptbahnhofs bereits zu sehen ist, wird später die Hülle der Station. © DB
Am Hauptbahnhof Richtung Arnulfstraße wurde eine eigene Betonmischanlage für die Baustelle errichtet. Sie besteht aus den zwei Silos in rot-weiß und dem länglichen weißen Teil rechts daneben.
Am Hauptbahnhof Richtung Arnulfstraße wurde eine eigene Betonmischanlage für die Baustelle errichtet. Sie besteht aus den zwei Silos in rot-weiß und dem länglichen weißen Teil rechts daneben. © DB
So wird die Stammstrecke verlaufen – der gestrichelte Teil wird unterirdisch sein.
So wird die Stammstrecke verlaufen – der gestrichelte Teil wird unterirdisch sein. © DB
60 Meter tief ist die Schlitzwand, eine Schutzwand zur Baugrubensicherung, am Marienhof.
60 Meter tief ist die Schlitzwand, eine Schutzwand zur Baugrubensicherung, am Marienhof. © DB
Auch der Marienhof bekommt eine eigene Betonmischanlage, die 13.000 der 28.000 LKW-Fahrten einsparen wird. Derzeit wird noch das Fundament gelegt.
Auch der Marienhof bekommt eine eigene Betonmischanlage, die 13.000 der 28.000 LKW-Fahrten einsparen wird. Derzeit wird noch das Fundament gelegt. © DB
Direkt vor dem Infozentrum, von dessen Dachterrasse aus dieses Bild entstand, wird das längliche Teil der Betonmischanlage entstehen.
Direkt vor dem Infozentrum, von dessen Dachterrasse aus dieses Bild entstand, wird das längliche Teil der Betonmischanlage entstehen. © DB
Am Ostbahnhof wird derzeit das Zollgebäude abgerissen. So wird die Zeit genutzt bis die eingereichten Planfestellungsunterlagen genehmigt sind.
Am Ostbahnhof wird derzeit das Zollgebäude abgerissen. So wird die Zeit genutzt bis die eingereichten Planfestellungsunterlagen genehmigt sind. © DB

Laim: Für die nächsten zwei Jahre hat die Bahn eine Aufzuglösung gefunden, wie der Bahnhof barrierefrei zugänglich ist. Für die Zeit danach wird aktuell nach einer Möglichkeit gesucht. Wenn einzelne Gleise verschwenkt werden, wird es auch zu Sperrungen kommen, die die Bahn zeitnah bekanntgeben werde. Am Arnulfpark wird derzeit am Rettungsschacht 3 gearbeitet. 

Marienhof: Die 60 Meter tiefe Schlitzwand ist zu gut zwei Dritteln fertig gestellt. Im Frühjahr folgen die Primärstützen. Aktuell wird das Fundament für die Betonmischanlage angefertigt. Dank dieser werden 13 000 der ursprünglich 28 000 Lasterfahrten eingespart. „Aktuell befinden wir uns in der lautesten Bauphase“, erklärt Kruschinski. Der Aushub wird dann unter einem Baudeckel erfolgen. 

Hauptbahnhof: Seit diesem Monat geht es hier in den Spezialbau. Genau umgekehrt zum Marienhof entstehen hier erst die Primärstützen. Auch hier steht eine Betonmischanlage. Eine Stützwand, die später die Hülle der Station sein wird, ist am südlichen Rand bereits zu sehen. 

Ostbahnhof: Die Planfeststellungsunterlagen sind eingereicht, die Genehmigung wird circa zwei Jahre dauern. „Die Winterphase haben wir genutzt für den Abbruch des Zollgebäudes.“ 

Mehr Stabilität für den aktuellen S-Bahnbetrieb erhoffen sich die Verantwortlichen von der Sanierung des Stellwerks. Am Haidenauplatz wird die erste Baustelle entstehen, die auch der Startplatz für die Tunnelbohrmaschinen sein wird. Gebohrt wird in etwa drei Jahren. 

sab

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kampf gegen das Vergessen: Christian Springers bewegende Eindrücke aus dem Libanon
Kampf gegen das Vergessen: Christian Springers bewegende Eindrücke aus dem Libanon
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Ein einmaliger Badespaß im Dantebad
Ein einmaliger Badespaß im Dantebad
Coronavirus München: Aktuelle Fall-Zahlen, Polizei-Bilanz & Neues aus der Helios Klinik Pasing
Coronavirus München: Aktuelle Fall-Zahlen, Polizei-Bilanz & Neues aus der Helios Klinik Pasing

Kommentare