Körperverletzung durch mehrere Jugendliche

15-Jähriger von Jugend-Gruppe in Maxvorstadt zusammengeschlagen - Polizei sucht nach Zeugen

Maxvorstadt: Die Polizei München sucht nun nach den vier unbekannten Tätern. (Symbolbild)
+
Maxvorstadt: Die Polizei München sucht nun nach den vier unbekannten Tätern. (Symbolbild)

Bei einem plötzlichen Angriff von vier Jugendlichen wurde ein 15-Jähriger aus München verletzt. Nun sucht die Polizei München nach Zeugen des Vorfalls.

Maxvorstadt - Aus unerkenntlichen Gründen wurde am vergangenen Freitag, 22. Oktober ein 15-Jähriger von einer Gruppe fremder Jugendlicher angegriffen und verletzt.

Der Jugendliche aus München war gegen 22 Uhr mit einem Freund aus dem Landkreis München in der Ludwigstraße unterwegs, als eine Gruppe von vier Jugendlichen sie aufhielt, nach der Uhrzeit und Zigaretten fragte.

Während die Freunde die Fragen beantworteten schlug unvermittelt einer der Gruppe dem 15-Jährigen mit dem Ellenbogen ins Gesicht und verletzte ihn dabei an der Lippe.

Maxvorstadt: Vier Unbekannte greifen 15-Jährigen aus München an

Als die beiden Buben daraufhin versuchten zu fliehen, wurde der Angegriffene von den Mitgliedern der Gruppe festgehalten, am Weglaufen gehindert und zu Boden gebracht. Dem 16-Jährigen gelang die Flucht, sodass er die Polizei verständigen konnte.

Daraufhin rückten mehrere Streifenwagen der Polizei München zum beschriebenen Ort ausrückten. Bei ihrem Eintreffen hatte sich die Tätergruppe jedoch bereits vom Tatort entfernt und die anschließende Fahndung der Polizei brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Zum jetzigen Zeitpunkt geht die Polizei zusätzlich zu dem Schlag ins Gesicht von mehreren körperlichen Angriffen auf den 15-Jährigen aus.

Die Täter wurden wir folgt beschrieben: männlich, circa 16 Jahre alt, südeuropäisches Aussehen, kurze Haare, bekleidet mit Jogginghosen und Daunenjacken. Möglicherweise sind zwei der Unbekannten mit einem E-Scooter geflüchtet.

Körperverletzung in der Maxvorstadt: Polizei München ruft mögliche Zeugen zur Hilfe auf

Da die Jugendlichen zum aktuellen Zeitpunkt nicht gefasst wurden, bittet die Polizei München nun mögliche Zeugen um Hilfe.

Wer sich im angegebenen Zeitraum in der Maxvorstadt im Bereich der Ludwigstraße, Schellingstraße, Prof.-Huber-Platz, Geschwister-Scholl-Platz und Theresienstraße aufgehalten hat und Hinweise geben kann, die im Zusammenhang mit dem Vorfall stehen könnten, wird gebeten, sich mit der Polizei München in Verbindung zu setzen. Tel.: 089/2910-0

Quelle: Polizeipräsidium München

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
München Mitte
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Kleinbus blockiert nachts die Ludwigstraße ‒ Einzelner Querdenker will in München einen Autokorso starten
München Mitte
Kleinbus blockiert nachts die Ludwigstraße ‒ Einzelner Querdenker will in München einen Autokorso starten
Kleinbus blockiert nachts die Ludwigstraße ‒ Einzelner Querdenker will in München einen Autokorso starten
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
München Mitte
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Stadtratsantrag: Grüne fordern "Oben ohne" auch für Münchner Freibäder
München Mitte
Stadtratsantrag: Grüne fordern "Oben ohne" auch für Münchner Freibäder
Stadtratsantrag: Grüne fordern "Oben ohne" auch für Münchner Freibäder

Kommentare