Antisemitischer Hintergrund?

Erneut Drohungen an Tafel im Münchner Luisengymnasium entdeckt ‒ Schüler vorzeitig nach Hause geschickt

Das Luisengymnasium in München.
+
Die Schüler des Luisengymnasiums in München wurden vorzeitig nach Hause geschickt, nachdem erneut Drohungen an einer Tafel entdeckt wurden.

Die Schüler des Luisengymnasium wurden heute früher aus dem Unterricht entlassen, da erneut Drohnachrichten entdeckt wurden. Die Polizei München ermittelt...

Weil am Münchner Luisengymnasium an zwei Tagen hintereinander Drohnachrichten an Tafeln standen, mussten die Schüler gleich in der ersten Schulwoche wieder vorzeitig nach Hause.

Die Schule habe sowohl Mittwoch als auch Donnerstag Sprüche mit Drohungen gegen Lehrer gemeldet, sagte ein Polizeisprecher. Die Schulleitung habe daraufhin am Donnerstag den Unterricht für alle beendet, die Schüler sollten abgeholt werden.

Die Schule sei nicht von der Polizei geräumt worden, betonte der Sprecher.

Luisengymnasium in München: Wieder Drohung an Tafel entdeckt - Unterricht für Schüler vorzeitig beendet

Dass es sich um eine Bedrohung mit antisemitischen Sprüchen gehandelt habe, wollte die Polizei weder bestätigen noch dementieren. Ermittelt werde wegen Bedrohung gegen unbekannt.

Wie die AZ berichtet, habe am Mittwoch an einer Tafel gestanden: „Wir hassen alle Lehrer, alle Lehrer gehören vergasst (sic) wie die Juden!“

dpa/jh

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
München Mitte
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
München Mitte
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
Münchens berühmteste Zwillinge haben Jubiläum – doch nach Feiern ist ihnen nicht
München: Verkehrsunfall auf der Leopoldstraße – eine Person schwer verletzt
München Mitte
München: Verkehrsunfall auf der Leopoldstraße – eine Person schwer verletzt
München: Verkehrsunfall auf der Leopoldstraße – eine Person schwer verletzt
Christoph Süß im großen Interview: Ist er ein Querkopf mit Rampen-Sau-Gen?
München Mitte
Christoph Süß im großen Interview: Ist er ein Querkopf mit Rampen-Sau-Gen?
Christoph Süß im großen Interview: Ist er ein Querkopf mit Rampen-Sau-Gen?

Kommentare