Faustschlag ins Gesicht

Stachus: Dieb geht auf Ladendetektiv los – Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl 

In einem Kaufhaus am Stachus kam es zu einem Ladendiebstahl. (Symbolbild)
+
In einem Kaufhaus am Stachus kam es zu einem Ladendiebstahl. (Symbolbild)

In einem Münchner Kaufhaus am Karlsplatz kam es zu einer brutalen Tat eines Ladendiebes. Als ein Kaufhausdetektiv ihn aufhalten wollte, ging der Dieb plötzlich auf ihn los...

  • In einem Kaufhaus am Stachus kam es zu einem Gerangel wegen eines Diebes.
  • Als ein Ladendetektiv den Mann aufhalten wollte, wurde er plötzlich attackiert.
  • DiePolizei durchsucht später die Wohnung des Täters...

Stachus – Ein 29-jähriger Münchner entwendete am Samstagmittag aus der Parfümerieabteilung eines Kaufhauses am Karlsplatz diverse hochwertige Parfüms im Wert von über Tausend Euro. 

Als der 29-Jährige durch einen Ladendetektiv (53) vor der Eingangstür aufgehalten wurde, versetzte ihm der 29-Jährige unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. 

Im weiteren Gerangel schlug der Ladendieb den 53-Jährigen mit seinen Fäusten, trat nach ihm und schlug ihn mit seinem Handy. Als ein weiterer Mitarbeiter dem Ladendetektiv zu Hilfe kam und den 29-Jährigen festhalten wollte, wurde dieser ebenfalls leicht verletzt. 

Die Polizei fasste den Dieb

Die verständigten Polizeibeamten konnten den 29-Jährigen festnehmen. Bei der Auseinandersetzung mit den Kaufhausangestellten wurden vier Parfümflacons beschädigt. 

Aufgrund des vorliegenden Sachverhalts wurde die Meldeadresse des 29-Jährigen nach weiteren Beweismitteln mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss durchsucht. 

Bei der Wohnungsdurchsuchung wurde der 29-Jährige erneut aggressiv und versuchte einen Beamten mit einem Fußtritt zu verletzen. Dieser konnte jedoch ausweichen. In der Wohnung konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. 

Es stellte sich zudem heraus, dass der Tatverdächtige dort nicht mehr wohnt und aktuell keinen festen Wohnsitz hat. Der zuständige Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den 29- Jährigen. Weitere Ermittlungen werden durch das Kommissariat 61 übernommen.

Wegen riesiger Nachfrage nach Corona-Tests – Neue Öffnungszeiten am Testzentrum auf der Theresienwiese

Polizeipräsidium München/fb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Coronavirus München: Aktuelle Fall-Zahlen, Polizei-Bilanz & Neues aus der Helios Klinik Pasing
Coronavirus München: Aktuelle Fall-Zahlen, Polizei-Bilanz & Neues aus der Helios Klinik Pasing
München: Das kosten die Mundschutzmasken der Fußballvereine
München: Das kosten die Mundschutzmasken der Fußballvereine
Maskenpflicht und Attest - sie dürfen auch ohne Maske unterwegs sein
Maskenpflicht und Attest - sie dürfen auch ohne Maske unterwegs sein

Kommentare