1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Mitte

Neues Sommerprogramm für Bad Georgenschwaige geplant – so wird Rücksicht auf Nachbarn genommen 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kassandra Fischer

Kommentare

Im Bad Georgenschwaige soll ein neuer Betreiber das Sommerprogramm gestalten können.
Im Bad Georgenschwaige soll ein neuer Betreiber das Sommerprogramm gestalten können. © Kassandra Fischer

Zum Sommer soll ein neuer Veranstalter das Sommerprogramm im Bad Georgenschwaige übernehmen. Mit „Fluffy Clouds“ wurde auch schon einer gefunden. Die Pläne für den Sommer:

SCHWABING-WEST Die Zwischennutzung des Freibads Georgenschwaige geht in die zweite Runde: Nach der mitunter von Anwohnern kritisierten Bespielung von Fritzi und Karl ist heuer ein anderes Konzept geplant – inklusive neuer Zielgruppe und neuem Betreiber.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Fluffy Clouds“ soll vor allem auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet sein, erklärt Michi Kern. Der Münchner Kulturveranstalter ist bereits von zahlreichen Projekten bekannt, darunter das „Utopia“ an der Heßstraße oder das „Sugar Mountain“ in Obersendling.

Auf dem Freibad-Gelände seien von Mai bis September vor allem verschiedene Sport- und Spielangebote geplant, verrät Kern gegenüber Hallo: von Fuß- und Basketball über Frisbee, Klettern bis zu Tischtennis oder Volleyball. Verschiedene Initiativen seien dabei vor Ort und würden Trainings anbieten. Ebenfalls geplant: ein Biergarten mit 150 Plätzen.

Neues Sommersprogramm im Bad Georgenschwaige: Spiel- und Spaßangebote für Kinder geplant

Dass es wie im vergangenen Jahr Ärger mit Anwohnern geben wird, glaubt Kern nicht – allein schon durch die neuen Öffnungszeiten. 2021 gab es vor allem kritische Stimmen wegen Ruhestörung durch das Freiluftkino in den Abendstunden. „Der Hauptunterschied zum letzten Jahr ist, dass wir zumachen, wenn es dunkel wird“, betont er. Bereits um 21 Uhr sei auch der Ausschankschluss für den Biergarten vorgesehen.

Verstärkte Musik sei ebenfalls nicht geplant, lediglich ab und an Auftritte von Singer/Songwritern oder beispielsweise ein Kindertheater. Das gesamte Angebot sei kostenlos und ohne Eintritt vorgesehen. „Jeder kann kommen und es herrscht kein Konsumzwang“, betont Kern.

Fluffy Clouds“ befindet sich derzeit noch auf der Suche nach Initiativen, die Teil des Programms werden wollen. „Es ist ganz egal, was es ist“, ermutigt Michi Kern. „Wir sind da offen.“

Kontaktdaten für Interessierte

Bei Interesse eine E-Mail an michikern@aol.com. Vor der Eröffnung am 1. Mai wolle man interessierten Anwohnern zudem das Gelände zeigen, betont Kern. Am Freitag, 29. April, ab 10 Uhr, seien diese herzlich willkommen. Eine Homepage mit weiteren Infos soll es ab Mitte April geben.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare