Polizei nimmt Täter fest

Englischer Garten: Sexueller Übergriff – Mann lauert mehreren Mädchen im Gebüsch auf – Polizei stellt Täter vor Ort

Die Polizei konnte den Täter noch im Englischen Garten festnehmen.
+
Die Polizei konnte den Täter noch im Englischen Garten festnehmen.

Im Englischen Garten kam es zu mehreren Sexualdelikten. Die Polizei konnte den Täter noch vor Ort festnehmen... 

  • Ein Unbekannter lauerte im Englischen Garten zwei Mädchen auf.
  • Die Polizei wurde sofort informiert.
  • Im Anschluss konnten die Beamten den Mann festnehmen.

Englischer Garten – Am Samstag kam es in den Abendstunden im Bereich desEnglischen Gartens zu zwei zeitlich aufeinanderfolgenden, ähnlichen Sexualdelikten

Gegen 20.30 Uhr wurden vor Ort Polizisten, die auf Streife waren, durch eine 14-Jährige aus dem Münchner Landkreis angesprochen. 

Die Schülerin teilte den Beamten mit, dass sich ihr soeben, bei der Verrichtung ihrer Notdurft in einem nahe gelegenen Gebüsch, ein unbekannter Mann hinterrücks genähert und versucht habe, sie zwischen den Beinen zu berühren. Im Anschluss flüchtete der Unbekannte vom Tatort. 

Ein zweiter Fall ereignete sich wenig später:

An demselben Abend, etwas später gegen 22.15 Uhr, wurden die Polizisten erneut von einer 18-jährigen Frau aus München über einen ähnlichen Vorfall informiert. 

Auch sie war bei der Verrichtung ihrer Notdurft in einem Gebüsch von einem unbekannten männlichen Täter überrascht worden, als dieser versucht hatte, sie am entblößten Unterleib zu berühren. 

Anschließend flüchtete der Täter auch dieses Mal ins Unterholz. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Dadurch konnte ein 39-jähriger Münchner, der mit der Personenbeschreibung der beiden Tatopfer übereinstimmte, beobachtet werden, als er das Unterholzes verließ. Durch die Einsatzkräfte konnte er noch vor Ort festgenommen werden. 

Täter steht zudem in Verdacht eines weiteren Falles

Der zuständige Ermittlungsrichter erließ am Sonntag, auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I wegen zweifachen Versuches des sexuellen Übergriffes unter Ausnutzung eines Überraschungsmomentes Untersuchungshaft gegen den Münchner. 

Dieser steht zudem in Verdacht, bereits am Freitag, den 17. Juli, gegen 22.45 Uhr ebenfalls im Englischen Garten ein ähnliches Delikt begangen zu haben. 

Wie bereits berichtet, war auch die 21-jährige durch einen unbekannten männlichen Täter beim Verrichten ihrer Notdurft überrascht worden. Hierbei gelang es dem Täter, mit einem Finger in den Körper der Frau einzudringen. 

Bei der anschließenden Flucht hatte der Täter dem Tatopfer zudem mit der Hand ins Gesicht geschlagen und es dabei leicht verletzt. Die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen

werden durch das Fachkommissariat 15 für Sexualdelikte geführt.

Lesen Sie auch: Zoff im Englischen Garten: Zwei Jugendgruppen geraten in Streit – Gefährliche Körperverletzung 

Polizeipräsidium München/fb

Auch interessant:

Meistgelesen

Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
München: Bald schon große Kunst in ganz Schwabing?
München: Bald schon große Kunst in ganz Schwabing?
München: Wird Kaufhof am Stachus doch noch gerettet?
München: Wird Kaufhof am Stachus doch noch gerettet?

Kommentare