Widerstand nach Platzverweis

Nach Platzverweis am Hauptbahnhof ‒ Betrunkener greift plötzlich nach Polizei-Waffe

Beamte der Bundespolizei München führen einen Mann mit Handschellen ab.
+
Beamte der Bundespolizei München führen einen Mann mit Handschellen ab. (Symbolbild)

Nachdem einem 56-Jährigen durch die Polizei ein Platzverweis für den Münchner Hauptbahnhof erteilt wurde, leistete dieser Widerstand und versuchte eine Dienstwaffe zu greifen.

Bundespolizisten fiel am Freitagabend ein Mann am südlichen Ausgang des Münchner Hauptbahnhofs auf. Er diskutierte lautstark, gestikulierte wild und war dabei augenscheinlich betrunken.

Die Kontrolle des 56-jährigen Italieners förderte eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft München I zur Aufenthaltsermittlung zu Tage. Zur Bearbeitung brachten die Beamten den Wohnsitzlosen zur Polizei-Wache.

Nach Platzverweis am Hauptbahnhof greift ein Betrunkener nach Polizei-Waffe

Nach Beendigung aller Maßnahmen erhielt der 56-Jährige einen Platzverweis für den Hauptbahnhof. Er weigerte sich jedoch den Bahnhof zu verlassen, sodass er zwangsweise zum nördlichen Ausgang gebracht wurde.

Dort griff er völlig unvermittelt in Richtung der Dienstwaffe eines 23-jährigen Polizisten. Bevor der Mann die Waffe greifen konnte, brachten ihn die Bundespolizisten zu Boden, fesselten ihn und führten ihn erneut zur Dienststelle.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,97 Promille.

Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Mann auf freien Fuß belassen. Es folgt eine Anzeige wegen Widerstand und Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Bundespolizei München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

München-Mitte: Hallo-Rückschau - für diese Viertel-Themen haben sich die Leser 2020 interessiert
München-Mitte: Hallo-Rückschau - für diese Viertel-Themen haben sich die Leser 2020 interessiert
Im „Café für die Seele“ finden Trauernde Unterstützung – Pfarrer Martin Stählin übernimmt jetzt die Leitung
Im „Café für die Seele“ finden Trauernde Unterstützung – Pfarrer Martin Stählin übernimmt jetzt die Leitung
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser
Corona-Ticker München: Drei Todesfälle - aktuelle Fallzahlen steigen weiter an - Virus-Krise bedroht Traditionshäuser

Kommentare