Mann geht grundlos auf Fremden los

Schläge und Tritte ohne Grund ‒ Münchner wird plötzlich am Hauptbahnhof attackiert

Zwei Beamte der Bundespolizei am Bahnsteig der S-Bahn am Hauptbahnhof München.
+
Zwei Beamte der Bundespolizei am Bahnsteig der S-Bahn am Hauptbahnhof München.

Am Münchner Hauptbahnhof schlug ein 23-Jähriger unvermittelt und grundlos auf einen 26-Jährigen ein. Nachdem der Täter erst floh, stellte er sich kurze Zeit später der Polizei.

Die Bundespolizei wurde am Donnerstagnachmittag zu einem Einsatz am Münchner Hauptbahnhof gerufen. Dort wurde ein 26-jähriger Mann ohne Grund am Bahnsteig der S-Bahn angegriffen.

Als eine Streife am Tatort ankam, traf sie auf das Opfer und eine 24-jährige Zeugin, welche den Notruf gewählt hat. Der junge Mann aus München gab an, dass er auf dem Weg von der U-Bahn zum S-Bahnsteig auf zwei ihm unbekannte Männer getroffen sei, von denen ihn einer erst anrempelte. Dann ging er den Münchner verbal an und schlug dann grundlos mit den Fäusten auf ihn ein, bevor sein Begleiter sich dazwischen stellte.

Die unbeteiligte Zeugin aus Hallbergmoos beobachtete den Angriff und begleitete den Münchner dann zum S-Bahnsteig. Dort kam der Begleiter des Angreifers, ein 24-Jähriger, erneut auf den Geschädigten zu und bot ihm Geld dafür, dass er den Vorfall nicht zur Anzeige bringt.

Als er dies ablehnte und um Hilfe rief, kam auch der vorherige Angreifer hinzu und schlug erneut auf den jungen Mann ein. Weiterhin trat er nach ihm. Sichtbare Verletzungen trug der Geschädigte nicht davon. Als die Zeugin die Polizei anrief flüchteten die beiden Männer.

Grundlose Attacke am Hauptbahnhof München mit Schlägen und Tritten

Durch Bundespolizisten konnte der Begleiter des Angreifers noch in Tatortnähe gestellt werden. Der Angreifer, welcher ebenfalls in München wohnhaft ist, konnte telefonisch erreicht werden und begab sich daraufhin zur Polizei. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnte er wieder auf freien Fuß gelassen werden.

Die Bundespolizei wertet nun die Videoaufzeichnungen vom Bahnsteig aus. Den Angreifer erwartet eine Anzeige wegen Köperverletzung.

Bundespolizei München/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Mehrere Verkehrsunfälle mit teils schwer Verletzten am Wochenende in München - Polizei ermittelt
Mehrere Verkehrsunfälle mit teils schwer Verletzten am Wochenende in München - Polizei ermittelt
Polizei München beendet Partys in der Maxvorstadt wegen Ruhestörungen - erneut fliegen Flaschen
Polizei München beendet Partys in der Maxvorstadt wegen Ruhestörungen - erneut fliegen Flaschen

Kommentare