Ideen können per Mail oder Post eingereicht werden

Mehr Bäume in der Altstadt und im Lehel: Der Bezirksausschuss sammelt Vorschläge für neue Baumstandorte

Zahlreiche Bäume thronen bereits im Tal. Der Bezirksausschuss sucht jetzt allerdings weitere Standorte für Baumpflanzungen in der Altstadt und im Lehel.
+
Zahlreiche Bäume thronen bereits im Tal. Der Bezirksausschuss sucht jetzt allerdings weitere Standorte für Baumpflanzungen in der Altstadt und im Lehel.

In der Altstadt und im Lehel sollen neue Bäume gepflanzt werden. Hierfür sammelt der Bezirksausschuss jetzt Standortvorschläge. Ideen können per Post oder Mail eingereicht werden.

  • Der Bezirksausschuss Altstadt/Lehel sammelt Standortideen für neue Bäume im Viertel.
  • Alle Bewohnerinnen und Bewohner können Vorschläge dafür einreichen.
  • Die Aktion geht noch bis zum 3. Mai.

Altstadt/Lehel - Unter dem Motto „Mehr Bäume für Altstadt und Lehel“ ruft der örtliche Bezirksausschuss der beiden zentralsten Stadtbezirke Münchens jetzt die Bewohnerinnen und Bewohner der Viertel dazu auf, bei der Standortsuche für neue Bäume mitzuhelfen.

München: Mehr Bäume für die Altstadt und das Lehel - BA sammelt Vorschläge

München verliert jedes Jahr bis zu 2.500 Bäume, dabei geht oft alter Baumstand unwiederbringlich verloren“, so Dr. Marie-Luise Meinhold, Baumschutzbeauftragte des BA 1 Altstadt-Lehel. Sie betont: „ Bei vielen Bauvorhaben spielt der Baumschutz keine große Rolle. Auch deshalb müssen in München wieder mehr Bäume gepflanzt werden.“ In der ganzen Stadt sei außerdem der Versiegelungsgrad mit rund 50 Prozent sehr hoch. „Im Lehel und in der Altstadt ist er mit am höchsten: Die Bodenversiegelung liegt hier bei 81 bis 100 Prozent“, schreibt das Viertelgremium in einem Schreiben, das sich an die Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt und es Lehels richtet.

Bezirksausschuss Altstadt/Lehel: Ideen für neue Bäume per Post oder E-Mail möglich

Der Bezirksausschuss Altstadt/Lehel ruft deshalb jetzt alle dazu auf, ihre Ortskenntnis und Erfahrung mit den Lokalpolitikern teilen - und Standortvorschläge für neue Bäume einzureichen. Der BA will die Vorschläge dann an das Baureferat weitergeben, das anschließend prüft, inwieweit die vorgeschlagenen Standorte für Baumpflanzungen geeignet sind.

Alle Vorschläge, die öffentliche Grünanlagen, Plätze und Flächen im Straßenbegleitgrün betreffen, können bis zum 3. Mai 2021 per Mail (ba1@muenchen.de) oder per Post (Landeshauptstadt München Direktorium, Geschäftsstelle Mitte für die Bezirksausschüsse 1, 2, 3, 4, 12, Tal 13, 80331 München) eingesendet werden.

Quellen: BA1/kf

Auch interessant:

Meistgelesen

Tohru Nakamura – Der „Koch des Jahres“ ist ein Münchner
Tohru Nakamura – Der „Koch des Jahres“ ist ein Münchner
Baustelle am Sendlinger Tor bringt wieder Einschränkungen bei U-Bahn-Linien
Baustelle am Sendlinger Tor bringt wieder Einschränkungen bei U-Bahn-Linien
Elisabethmarkt: Dachterassen und Liebe zum Detail – So soll der Neubau aussehen
Elisabethmarkt: Dachterassen und Liebe zum Detail – So soll der Neubau aussehen

Kommentare