Marktweiber-Fasching – ohne Cheftänzerin...

München

Pirouetten, Walzer, auf und nieder, das alles immer wieder, zwölf Tänze in nur einer Stunde – ein knallhartes Programm, und das auch noch bei bitterer Kälte. Für Christl Lang (57) ein Riesenspaß, auf den sie sich jedes Jahr wieder freut. Doch heuer kommt es ganz dicke für die Standlfrau, die auf dem Viktualienmarkt Gemüse verkauft. Nach 22 Jahren fällt sie erstmals beim Marktweiber-Fasching am 8. März (11 Uhr) aus. Der Grund: das Knie! Im vergangenen November spürte Christl Lang den ersten Schmerz: „Ich weiß gar nicht, was passiert ist“, sagt sie. Klar aber ist: Sie muss in nächster Zeit in der Orthopädie-Klinik am Flughafen unters Messer. Der Meniskus ist verletzt, eine Operation ist unausweichlich. Da bleibt ihr nur das Zusehen: Bei den Tanzproben im Bierkeller des Pschorr am Viktualienmarkt ist Christl Lang mit Herzblut dabei, organisiert die zwölf Tänze (darunter ein Walzer und Shakiras WM-Hymne „Waka Waka“), korrigiert ihre Kolleginnen, gibt Rat und kümmert sich auch um die prachtvollen Kostüme, die die Marktweiber für ihren Auftritt vor tausenden Zuschauern schneidern lassen. Das Tanzen aber kann sie sich abschminken. „Meine Weibsn woanan scho, aber was wuist macha?“, sagt Lang. Doch sie hat Ersatz – einen männlichen: Der Tanzlehrer der Truppe steigt für sie auf die Bühne. Christl Lang ist sicher: Auch ohne sie wird der Tanz der Marktweiber ein Erfolg. Wir zeigen Ihnen auf dieser Seite, wer alles dabei ist. T. Gautier

Auch interessant:

Meistgelesen

Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
München Mitte
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Wegen einer Duftkerze: Die Öhlschläger-Zwillinge sind wieder auf Wohnungssuche
Freiräume neu planen - 2022 bringt mehr Platz für Fußgänger in die Altstadt
München Mitte
Freiräume neu planen - 2022 bringt mehr Platz für Fußgänger in die Altstadt
Freiräume neu planen - 2022 bringt mehr Platz für Fußgänger in die Altstadt
Diese Toiletten sind keine stillen Örtchen
München Mitte
Diese Toiletten sind keine stillen Örtchen
Diese Toiletten sind keine stillen Örtchen
„Up-Skirting“: Handlung gilt bisher nicht als Straftat – Diese Münchnerin will das ändern
München Mitte
„Up-Skirting“: Handlung gilt bisher nicht als Straftat – Diese Münchnerin will das ändern
„Up-Skirting“: Handlung gilt bisher nicht als Straftat – Diese Münchnerin will das ändern

Kommentare