Deutsch-amerikanische Frauenclub München

Tanzen für den Frieden

Der Magnolienball fördert deutsch-amerikanische Kontakte.

Die Präsidentin des Deutsch-Amerikanischen Frauenclubs München, Ulrike Kellner (li.), mit der US-Generalkonsulin Jennifer Gavito 2016 auf dem Magnolienball.

Die USA steht im Fokus – mehr denn je. Am 20. Januar wird der umstrittene Donald Trump als Präsident vereidigt. Am 27. Januar richtet der deutsch-amerikanische Frauenclub München den Magnolienball im Bayerischen Hof aus. Trump wird zweifelsohne Thema sein, eine der Schirmherrinnen des Balles – neben Horst Seehofer und Dieter Reiter – ist die US-Generalkonsulin Jennifer Gavito. 

„Doch wir als Club äußern uns nicht zu politischen Fragen, wir sehen uns als Mischung aus karitativen Engagement und intensiver Freundschaftspflege“, betont Präsidentin Ulrike Kellner. Diese Mischung findet ihre Krönung am Magnolienball, der heuer zum 66. Mal stattfindet. Seinen Namen bekam dieser als 1951 der damalige Konsul aus seinem Heimatstaat Georgia eine blühende Magnolie mitbrachte. „Bis heute haben wir auf der Bühne einen blühenden Magnolienzweig“, erklärt Kellner, die die Tradition hochhält und gleichzeitig versucht, das verstaubte Image eines Schwarz-Weiß-Balles zu modernisieren. „Letztes Jahr waren ein Viertel unserer Besucher unter 30“, sagt die die Vorsitzende. Schließlich unterstützt der Club auch den größten privatfinanzierten Studentenaustausch zwischen Deutschland und den USA. „Ein anderes Land und dessen Menschen kennenzulernen – das ist Friedensarbeit pur“, betont Kellner. Je 10 000 Euro für diesen Austausch und einen wohltätigen Zweck – heuer an den Verein MiBiKids – werden durch eine Tombola und eine stille Auktion generiert.

Maren Kowitz

Tickets ab 60 Euro gibt es per e-Mail unter magnolienballtickets­­­­ @gawc-munich.de

Auch interessant:

Meistgelesen

BA diskutiert über mögliche Ausrichtung des Filmfestes auf dem Königsplatz – dabei hat der Veranstalter bereits andere Pläne
BA diskutiert über mögliche Ausrichtung des Filmfestes auf dem Königsplatz – dabei hat der Veranstalter bereits andere Pläne
Ärger am Franziskusbrunnen: Anwohner fordert städtische Baumaßnahmen am Josephsplatz - "Blumenkübel als Schutz"
Ärger am Franziskusbrunnen: Anwohner fordert städtische Baumaßnahmen am Josephsplatz - "Blumenkübel als Schutz"
Sonne kommt nur vereinzelt durch: So wird das Wetter über die Pfingstfeiertage
Sonne kommt nur vereinzelt durch: So wird das Wetter über die Pfingstfeiertage

Kommentare