So schön war München zwischen den 1930er und 60er Jahren

Zeitreise in ein historisches München

Herbert Wendlings Bilder entführen den Betrachter in das München vor und nach dem Zweiten Weltkrieg.
1 von 28
Herbert Wendlings Bilder entführen den Betrachter in das München vor und nach dem Zweiten Weltkrieg.
Damals: Die Rosenstraße am Marienplatz.
2 von 28
Damals: Die Rosenstraße am Marienplatz.
Heute: Die Rosenstraße am Marienplatz.
3 von 28
Heute: Die Rosenstraße am Marienplatz.
Damals: Der Marienplatz von oben.
4 von 28
Damals: Der Marienplatz von oben.
Damals: Die Reichenbachbrücke.
5 von 28
Damals: Die Reichenbachbrücke.
Heute: Die Reichenbachbrücke.
6 von 28
Heute: Die Reichenbachbrücke.
Damals: Der Ausblick vom Rindermarkt.
7 von 28
Damals: Der Ausblick vom Rindermarkt.
Heute: Der Ausblick vom Rindermarkt.
8 von 28
Heute: Der Ausblick vom Rindermarkt.

Isarvorstadt - Er tritt das Erbe seines Großvaters an: Galerist und Isarvorstädter Gerhard Grabsdorf will analoge Fotos aus den 1930er- bis 60er-Jahren in einem Bildband zeigen

Auf eine Zeitreise in das München vor und nach dem Zweiten Weltkrieg entführen die Bilder von Herbert Wendling. Von seinem 12. Lebensjahr bis zu seinem Tod 1970 lebte der Berufsfotograf in München – und dokumentierte die Entwicklung der Stadt. Sein Enkel, Gerhard Grabsdorf, widmet sich seit 2009 der Aufarbeitung des Bildarchivs des Großvaters, seit 2010 betreibt er in der Aventinstraße im Herzen der Isarvorstadt seine Galerie. Schon einige Male wurden dort historische Aufnahmen gezeigt, nun will Grabsdorf die Bilder allerdings in einem ganz besonderen Rahmen präsentieren – in einem knapp 200 Seiten starken Bildband. 

„Für meinen Großvater war die Fotografie mehr als ein Beruf, es war eine Leidenschaft“, sagt er. Über mehrere Jahrzehnte hinweg entstand ein kleiner fotografischer Schatz mit Aufnahmen von München.“ Das Konzept für das Buch gibt es bereits, etwa 140 Aufnahmen in 15 Kapiteln soll es beinhalten, gegliedert nach Vierteln oder bestimmten Schauplätzen. Auch dem Dritten Reich und dem Fotografen selbst widmet sich je ein Kapitel. Für die Finanzierung des Buchprojekts wird aktuell noch Unterstützung gesucht.
Einige erste Einblicke werden in dieser Bilderstrecke gezeigt.
Weitere Informationen unter: www.buch-münchen.de

Vanessa Hahn

Von Samstag, 15. September, bis Samstag, 6. Oktober, werden in der Galerie Gerhard Grabsdorf, Aventinstraße 10, historische Fotos gezeigt

Auch interessant:

Meistgelesen

Eine Frau für den Boandlkramer!
Eine Frau für den Boandlkramer!
WolfartKlinik: "Wir sind als Arbeitgeber einfach anders!"
WolfartKlinik: "Wir sind als Arbeitgeber einfach anders!"
Diese Toiletten sind keine stillen Örtchen
Diese Toiletten sind keine stillen Örtchen

Kommentare