Mobilitätsstation und Sitzgelegenheiten statt Parkplätzen

Temporäre Umgestaltung am Zenettiplatz: Eine Piazza fürs Viertel

+
E-Mobilität und Sitzgelegenheiten – für sechs Wochen wird der Zenettiplatz zur Piazza.

Isarvorstadt – Wo zuvor zahlreiche Autos geparkt haben, gibt es nun viel Grün und einladende Sitzgelegenheiten – Willkommen an der „Piazza Zenetti“

Das Viertel hat einen neuen Platz zum Verweilen – die „Piazza Zenetti“. Wo zuvor zahlreiche Autos geparkt haben, gibt es nun viel Grün und einladende Sitzgelegenheiten, um beispielsweise mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen, außerdem eine neue Mobilitätsstation mit Sharing-Angeboten für Autos und E-Bikes. Doch: Die Piazza Zenetti bleibt den Isarvorstädtern nur vorübergehend erhalten. Für sechs Wochen, bis Anfang November, bleibt der Platz in seiner jetzigen Form bestehen. Im Herbst werden die Anwohner dann in einem Online-Dialog zu ihren Eindrücken hinsichtlich der neuen Platzgestaltung befragt.

Die Idee für die Gestaltung der neuen Piazza Zenetti hatten Bürger im Oktober 2017 gemeinsam bei einer Quartierswerkstatt erarbeitet.

Denn: Sowohl die Piazza als auch die neue Mobilitätsstation mit sind Bausteine des Projekts City2Share. Die Idee für die Gestaltung der neuen Piazza Zenetti hatten Bürger im Oktober 2017 gemeinsam bei einer Quartierswerkstatt erarbeitet. Die Neugestaltung des Platzes soll zeigen, wie Straßenraum effizient genutzt werden kann und dadurch ganz neue Aufenthaltsqualitäten entstehen.

Um die neue „Piazza Zenetti“ gleich zum Start mit Leben zu füllen, wird bis Samstag, 22. September, ein abwechslungsreiches Programm geboten. Bei Aktionen wie einem Yoga-Treff, Musik oder Pflanzen eines Gemeinschaftsbeets können die Bürger den neuen Platz selbst erleben und mit gestalten. 

Unter city2share.de/info/Piazza-Zenetti_Booklet.pdf gibt es online weitere Informationen zum Programm.

Auch interessant:

Meistgelesen

Baby sperrt sich selbst im Auto ein - über den Zufall schmunzelt selbst die Feuerwehr
Baby sperrt sich selbst im Auto ein - über den Zufall schmunzelt selbst die Feuerwehr

Kommentare