Kein Platz fürs stille Örtchen?

BA und Stadt suchen händeringend nach Standort für Toiletten am Gärtnerplatz

+
Noch herrscht Ruhe am Gärtnerplatz, doch sobald die Abende länger werden, bevölkern viele Feierwütige das Rondell. Aus diesem Grund suchen BA und Stadt nach geeigneten Standorten, um öffentliche Toiletten zu bauen.

Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt: Im BA drängt vor allem die Entscheidung, wo am Gärtnerplatz oder in den umliegenden Straßen öffentliche Toiletten dauerhaft gebaut werden könnten.

Die Tage werden länger und die Abende lauer – und mit den bevorstehenden Sommermonaten nahen auch die Abende, an denen Feiernde bis in die Morgenstunden das Rondell am Gärtnerplatz bevölkern. Im Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt drängt vor allem die Entscheidung, wo – insofern man sie den überhaupt installiert – am Gärtnerplatz oder in den umliegenden Straßen öffentliche Toiletten dauerhaft gebaut werden könnten. Denn seit geraumer Zeit können sich die Viertelpolitiker und Stadt nicht auf einen geeigneten Standort einigen.

Der Hintergrund: Seit die feierwütigen Münchner den Gärtnerplatz Sommer für Sommer – insbesondere an den Wochenenden – bevölkern, häufen sich die Beschwerden im Bezirks­ausschuss. Doch die Anwohner kritisieren nicht nur Musik und Lärm der Party-Menge, insbesondere über die „Wildpinkler“, die ihr Geschäft in Hinterhöfen, Einfahrten oder gar vor der Haustür der Geschädigten verrichten, wurde in den vergangenen Jahren verstärkt geklagt. Im Sommer 2016 waren als Übergangslösung mobile Toiletten auf dem Parkstreifen an der Ecke Corneliusstraße aufgestellt worden. Ebenfalls im vergangenen Jahr hatte der Bezirksausschuss Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt bereits gefordert, dass baldmöglichst dauerhafte öffentliche Toiletten am Gärtnerplatz gebaut werden – doch die Standortsuche dauert an.

Vier Vorschläge hatte der Bezirksausschuss geliefert – die Stadt hat alle von ihnen abgelehnt. „Die Litfaßsäule direkt vor der Sparkasse wäre die teuerste Lösung gewesen“, erklärt BA-Vorsitzender Alexander Miklosy (Rosa Liste), „und gleich mehrere Anwohner hätten diesen Standort nicht geduldet.“ Auch einen möglichen Standort links und rechts des Gärtnerplatztheaters, an der Ecke Gärtnerplatz/Klenzestraße beziehungsweise Gärtnerplatz/ Reichenbachstraße untersagte das KVR – aus Gründen der Verkehrssicherheit.

Nun sollen zwei neue Plätze für die Toiletten geprüft werden: Der Gehsteig in der Einmündung der Corneliusstraße und ein weiterer Platz in Richtung Müllerstraße, etwa auf Höhe der Bushaltestelle Gärtnerplatztheater. Bei einer Ortsbegehung wurde zudem kürzlich der Gehsteig vor der Grundschule in der Klenzestraße von der Stadtverwaltung geprüft – zum Unmut der Schulfamilie. Mehr als 200 Unterschriften sammelte der Elternbeirat gegen das Vorhaben. Doch die Sorgen waren unbegründet: Die Stadt entschied sich auch diesmal gegen den geprüften Standort.

Bis sich bei der langwierigen Standortsuche eine Lösung abzeichnet, sollen die mobilen Toiletten auch in diesem Jahr erneut zum Einsatz kommen – vorübergehend. „Aktuell wird dafür ein neuer Standort in der Corneliusstraße geprüft, damit die Toiletten idealerweise zeitnah aufgestellt werden können“, sagt Miklosy. Warum sie nicht einfach am selben Platz wie vergangenes Jahr stehen können? „Den Anwohnern wurde versprochen, dass die mobilen Klos nur vorübergehend vor ihrer Türe stehen“, erklärt der BA-Chef, „und dieses Versprechen müssen wir halten.“
vha

Auch interessant:

Meistgelesen

Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – DNA-Treffer führt zu Festnahme
Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – DNA-Treffer führt zu Festnahme
Große Katastrophenschutzübung: Wann sie stattfindet und wo es zu Beeinträchtigungen kommt
Große Katastrophenschutzübung: Wann sie stattfindet und wo es zu Beeinträchtigungen kommt
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Feuerwerks-Verbot in München  – Wo Raketen nicht erlaubt und Böller komplett verboten sind
Umbau der alten Akademie – Tochter des Architekten nimmt sich Anwalt
Umbau der alten Akademie – Tochter des Architekten nimmt sich Anwalt

Kommentare