Mietvertrag läuft aus

Ist das das letzte Jubiläum für die Glockenbachwerkstatt?

+
Seit 2000 ist Thomas Filser für die Glocke als Geschäftsführer tätig.

Isarvorstadt – Kindergarten, Kulturzentrum und Kneipe in einem: Das bunte Kulturzentrum kann mittlerweile auf vier Jahrzehnte buntes Treiben zurückblicken – und fürchtet gleichzeitig um seinen Mietvertrag

Wer das Altbauhaus in der Blumenstraße betritt, steht mitten im Leben: Kinderlachen, Gewusel auf drei Stockwerken, in der Küche wird frischer Brotteig geknetet, der Fußball donnert gegen die bunt besprühte Wand am Bolzplatz. Die Glockenbachwerkstatt ist Kindergarten, Kulturzentrum und Kneipe in einem – und feiert dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Einziges Problem: Der Mietvertrag läuft nur noch vier Jahre.

Auch der Bolzplatz wird regelmäßig mit viel Freude genutzt.

Die Geschichte der Glocke beginnt im Jahr 1979: Eine Elterninitiative gründet einen Jugendtreff. Das Gebäude blieb zwar gleich, aber das Konzept wurde immer weiter entwickelt – bis zum Kinder- und Jugendkulturzentrum: „Wir schauen, was nachgefragt wird und wo der Trend hingeht“, erläutert Geschäftsführer Thomas Filser. Seit fast 20 Jahren kümmert sich der 54-Jährige darum, dass hinter den bunten Kulissen alles glatt läuft. 

Als eine Kürzung der Fördergelder im Raum stand, war klar, dass sich die Einrichtung breiter aufstellen muss, um künftigen finanziellen Tiefschlägen vorzubeugen. Also hat sich der Verein auf Kindertagesstätten beworben. Heute betreibt die Glocke 15 Kindergärten im Stadtgebiet, beschäftigt 200 Mitarbeiter und hat über 1000 feste Kinderbetreuungsplätze geschaffen.

In der Blumenstraße sind Kita, Hort, Kneipe, Töpferei, Schreinerei und Bolzplatz in einem Haus untergebracht.

Im Foyer hängt eine funkelnde Diskokugel. Morgens stehen hier Kinderwägen. Abends wird der Raum für Veranstaltungen bestuhlt. Daneben befindet sich der Stadtteiltreff. Wo die Hortkinder an den großen Holztischen zu Mittag essen, stehen ab 17 Uhr Bierflaschen. Dann ist der Raum Treffpunkt fürs Viertel – und Anlaufstelle für Musikbegeisterte. Auf der Bühne treten täglich Bands unterschiedlicher Musikrichtungen auf.

Wie wichtig den Münchnern der Treffpunkt in der Blumenstraße ist, zeigte sich, als 2012 der Bolzplatz im Innenhof dem Wohnungsbau weichen sollte. Nicht nur Anwohner formierten sich, sondern die Glocke erhielt auch prominente Unterstützung von den Sportfreunden Stiller, Bastian Schweinsteiger und Co. Die Glockenbachwerkstatt könnte aber bald wieder auf die Unterstützung der Stadt und ihrer Bürger angewiesen sein: Die Immobilie gehört einer Erbengemeinschaft. Wie die über das Haus entscheiden wird, macht Filser Sorgen.

Sophia Oberhuber

Auch interessant:

Meistgelesen

U3/U6 – Pendelzug in der Münchner Innenstadt am Wochenende
U3/U6 – Pendelzug in der Münchner Innenstadt am Wochenende
Zoff um berühmteste Fassade der Stadt – Betonkübel vor Dallmayr
Zoff um berühmteste Fassade der Stadt – Betonkübel vor Dallmayr
Polizist außer Dienst rettet Münchner – Dieser fiel zuvor auf U-Bahngleis 
Polizist außer Dienst rettet Münchner – Dieser fiel zuvor auf U-Bahngleis 
Überwältigende Mehrheit – Dieter  Reiter als Bürgermeisterkandidat bestätigt
Überwältigende Mehrheit – Dieter  Reiter als Bürgermeisterkandidat bestätigt

Kommentare