Die große Bühne für Zuhause

Kostümverkauf im Gärtnerplatztheater: Das sind die schönsten Verkleidungen

+
Hallo-Mitarbeiterinnen Hanni Kinadeter und Sophia Oberhuber durften schon einmal einen Blick in den riesigen Kostümfundus des Gärtnerplatztheaters werfen.

Isarvorstadt – Mit großen Schritten zum Faschings-Vergnügen: Jedes Jahr öffnet das Gärtnerplatztheater seine Pforten zum legendären Kostüm-Verkauf – Hallo hat sich vorab umgesehen

Hier lagern wahre Schätze: Mit Perlen bestickte Abendgarderobe, ausgefallene Tierkostüme und manchmal sogar edle Hochzeitskleider. Das Gärtnerplatztheater öffnet wieder seine Pforten – zum legendären Kostümverkauf.

Inge Schäffner ist Kostümdirektorin im Gärtnerplatztheater.

Pünktlich zum Faschingsbeginn gibt es tausende Verkleidungen aus verschiedenen Epochen und Theaterproduktionen zu kaufen. „Ich möchte nicht, dass die Kostüme im Fundus hängen und nie mehr gebraucht werden. Sie können noch so viel Freude machen“, schwärmt Kostümdirektorin Inge Schäffner. 70 Mitarbeiter tüfteln und schneidern in der Kostümabteilung des Gärtnerplatztheaters an den handgenähten Maßanfertigungen. In einer aufwendigen Prinzessinnenrobe wie aus dem Musical „Gefährliche Liebschaften“ (Artikelfoto links) oder aus der Operette „Eine Nacht in Venedig“ (Artikelfoto rechts) stecken rund 150 Arbeitsstunden. 

Zu haben sind die hochwertigen Einzelstücke für 195 und 270 Euro – und gehören damit zu den teurer angesiedelten Verkleidungen. „Wenn man ein Kostüm an hat, ist man jemand anderes. Kostüme unterstützen die Darsteller und geben eine andere Körperhaltung“, erläutert Schäffner.

Wem große Roben nicht unbedingt zusagen, der wird im Fundus des Gärtnerplatztheaters trotzdem genügend Auswahl haben: Von Fantasiekostümen über historische Gewänder bis hin zu Uniformen gibt es hier alles, was sich das Faschingsherz wünschen könnte. Die aufwendigen Tierkostüme seien jedes Jahr besonders begehrt. 

Am 9. Februar wird daher eine Verkleidung bestimmt sehr schnell verkauft sein: Der Löwe aus „Der Zauberer von Oz“ hat sogar passende Tatzen-Handschuhe und eine Mähne. Die Perücke wurde vom Team in der Maske in aufwendiger Handarbeit geknüpft – und ist so warm, dass selbst bei kaltem Faschingswetter niemand frieren muss.

Sophia Oberhuber

Kostümverkauf am Gärtnerplatz

Der Löwe aus „Der Zauberer von Oz“ wird bestimmt eines der Verkaufs-Highlights.

Der Kostümverkauf im Gärtnerplatztheater findet am Samstag, 9. Februar, von 10 Uhr bis ca. 14 Uhr statt. Einlassmarken werden am Haupteingang, Gärtnerplatz 3, ab 9 Uhr ausgegeben. Es empfiehlt sich pünktlich vor Ort zu sein, da der Ansturm jedes Jahr sehr groß ist. Über Facebook oder per Telefon können sich die Einlassmarkeninhaber dann informieren, wann sie mit dem Stöbern dran sind.
Wichtig: Genug Bargeld mitnehmen. Eine Kartenzahlung ist nicht möglich.

Auch interessant:

Meistgelesen

Mitte
Hallo blickt in das alte Gesundheitszentrum an der Dachauer Straße 90
Hallo blickt in das alte Gesundheitszentrum an der Dachauer Straße 90
120 neue Polizisten für die Stadt
120 neue Polizisten für die Stadt
Sicherheitskonferenz in München – Das müssen Sie wissen
Sicherheitskonferenz in München – Das müssen Sie wissen

Kommentare