Willkommen, Isarludwig!

Kulturtage-Premiere: Ludwigsvorstadt und Isarvorstadt feiern heuer Stadtteilfest

+
Das Gärtnerplatzfest hat schon Tradition – heuer finden unter der Schirmherrschaft des BA und dem Motto „Isarludwig“ zum ersten Mal stadtviertelweite Kulturtage statt.

Ludwigsvorstadt -  Bunt und Schillernd: Die stadtviertelweiten Kulturtage feiern heuer Premiere - Was alles auf dem Programm stehen wird, hat Hallo herausgefunden

Alexander Miklosy ist erfreut, dass die Kulturtage die Buntheit des Viertels repräsentieren.

Ob beim Gärtnerplatzfest oder bei verschiedenen Straßenfesten – gefeiert wird gerne im Viertel. Heuer gibt es eine Premiere: Erstmals finden stadtviertelweite Kulturtage statt. Am Samstag 9. Juni, und Sonntag, 10. Juni, wird gefeiert. 

„Die Buntheit unseres Viertels kann man sich in den schillerndsten Farben ausmalen, bei unseren Kulturtagen kann man sie jetzt in ihrer ganzen Bandbreite erleben“, sagt BA-Chef Alexander Miklosy. Jetzt steht das Programm für den Isarludwig fest – mit mehr als 100 Events an 50 Stationen im Viertel. Infos zu interessanten Veranstaltungen rund ums Viertel lesen sie in den Kästen, das komplette Programm gibt es online: 

ww.muenchen.info/ba/02/isarludwig.htm

 

vha/dbo

Einsteins Heimat

Albert Einstein kam in frühester Kindheit nach München. In der Adlzreiterstraße 12 betrieb die Familie eine Elektrofirma. In diesen Jahren machte Einstein entscheidende Erfahrungen, die sein späteres Leben prägten. Wenige Meter weiter, im Pfarrheim St. Andreas, Adlzreiterstraße 20, erzählt Wolfgang Scheel bei einem Vortrag (Sonntag, 19.30 bis 21 Uhr) über Einsteins Zeit im Viertel.

Geschichten aus dem Viertel fürs Viertel

Um die Geschichte des Stadtbezirks und Viertelerzählungen geht es am Sonntag, 10. Juni, in der Nachbarschaftshilfe Westermühlbach, Kapuzinerstraße 37. Von 14 bis 18 Uhr werden jeweils zu vollen Stunde Geschichten vorgelesen: Den Anfang machen „Viehhofgeschichten“ (Beate Bidjanbeg), dann erinnert Adelheid Schmid-Thomé an „vergessene Münchnerinnen“, Florian F. Scherzers gibt mit „Neubayern“ Einblicke in die bayerische Seele und abschließend geht es bei Bhavya Heubisch um Adele Spitzeder. Zwischen den Lesungen sind die Besucher am Zug – sie dürfen alte Fotos mitbringen und eigene Viertelgeschichten erzählen.

Wiedereröffnung EineWeltHaus

Nach größeren Umbauarbeiten, feiert das EineWeltHaus seine Wiedereröffnung.

Seit 17 Jahren gibt es das Kultur- und Veranstaltungszentrum EineWeltHaus, Schwanthalerstraße 80. Nach größeren Umbauarbeiten feiert die Einrichtung am Samstag, 9. Juni, ab 15 Uhr ein großes Fest. Es gibt ein buntes Programm im Haus sowie auf der Open Air Bühne, dazu Infostände, Vorführungen und Kulinarisches der diversen Mitgliedsgruppen.

Die Lebenden unter den Toten

Auf dem Alten Südlichen Friedhof liegt Georg Hauberisser, der Architekt der Paulskirche begraben.

Eine Lesung mit Orgelmusik gibt es in der Kirche St. Paul, St.-Pauls-Platz 11. Die Lyrikerin Maggie Pemberton lebt seit 1996 in der Isarvorstadt, Peter Gerhartz ist langjähriger Organist an der Paulskirche in der Ludwigsvorstadt. Und auf dem Alten Südlichen Friedhof liegt Georg Hauberisser, der Architekt der Paulskirche begraben. Mit Bezug hierauf reflektieren Pemberton und Gerhartz am Sonntag, 10. Juni, von 15 bis 16 Uhr in Wort und Klang über Vergangenes und Gegenwärtiges.

Auch interessant:

Meistgelesen

HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Von frustrierten Obdachlose und überlasteten Mitarbeitern
Von frustrierten Obdachlose und überlasteten Mitarbeitern
Wie die Sternstunden Kindern auf die Beine helfen
Wie die Sternstunden Kindern auf die Beine helfen
Bombenfunde in Schwabing-West und Freimann – so lief die Entschärfung
Bombenfunde in Schwabing-West und Freimann – so lief die Entschärfung

Kommentare