Viele Einrichtungsgegenstände waren leicht brennbar...

Eine kleine Unachtsamkeit – plötzlich steht das Hotel in Flammen

+
Schnell griffen die Flammen auf nahegelegene Möbel und Vertäfelungen über.

Isarvorstadt – Eigentlich sollte am gestrigen Abend routinemäßig das Heizöl für den Kamin nachgefüllt werden – doch ein Zwischenfall löste einen Großeinsatz der Münchner Feuerwehr aus

Ursprünglich sollte am gestrigen Abend das Öl des Hotelkamins ausgetauscht werden – keine unübliche Maßnahme um diese Jahreszeit. Doch dann: eine kleine Unachtsamkeit des Personals und plötzlich standen Teile des Hotels in Flammen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass ausgetretener Flüssigbrennstoff die Brandursache gewesen sein musste. Offenbar war das Brennmaterial aus dem Vorratsbehälter übergelaufen. Möbel und Einrichtungsgegenstände, die sich in der Nähe befanden wurden darin getränkt und gerieten sofort in Brand.

Glücklicherweise wurde das Unglück schnell entdeckt und man konnte die Feuerwehr alarmieren. Ein Rettungswagen der Münchner Berufsfeuerwehr war als erstes vor Ort. Der Besatzung gelang es, den Brand innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle zu bekommen und die Flammen zu löschen. 

Dennoch wurde das Gebäude im Anschluss unter Atemschutz durchsucht um weitere Brandherde auszuschließen und gegebenenfalls Nachlöscharbeiten vorzunehmen.

Ein Hotelmitarbeiter wurde nach Angaben der beteiligten Rettungskräfte mittelschwer verletzt. Die Hotelgäste konnten ohne weitere Zwischenfälle und Verletzungen evakuiert werden.   

Laut ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden am Gebäude auf etwa 25.000 Euro. Vorübergehend ist das gesamte Hotel nicht bewohnbar.

Feuerwehr München/reb 

Auch interessant:

Meistgelesen

Heute: Spontane Demo vor dem Reichenbachkiosk
Heute: Spontane Demo vor dem Reichenbachkiosk
Mit Hallo und Löwenbräu beim Starkbierfest feiern
Mit Hallo und Löwenbräu beim Starkbierfest feiern
Sie rebellieren gegen verstaubte Theaterkritiken
Sie rebellieren gegen verstaubte Theaterkritiken
2 Tage Freibier und Pferdekutschen
2 Tage Freibier und Pferdekutschen

Kommentare