Wem gehört das Gebäude an der Brunnstraße 4?

Hier verfällt ein Haus – mitten in der City

1 von 5
Leerstand in bester Lage: Das Haus in der Brunnstraße 4 ist sichtlich unbewohnt.
2 von 5
Leerstand in bester Lage: Das Haus in der Brunnstraße 4 ist sichtlich unbewohnt.
3 von 5
Leerstand in bester Lage: Das Haus in der Brunnstraße 4 ist sichtlich unbewohnt.
4 von 5
Leerstand in bester Lage: Das Haus in der Brunnstraße 4 ist sichtlich unbewohnt.
5 von 5
Leerstand in bester Lage: Das Haus in der Brunnstraße 4 ist sichtlich unbewohnt.

Das Gebäude in der Brunnstraße steht seit mehreren Jahren leer - sehr zum Ärgernis der Anwohner.

„Kommunalreferat Liegenschaftsverw. Technik“ steht auf dem Klingelschild des Hauses an der Brunnstraße 4. Sonst sind alle Klingelschilder entfernt, zwei verwaiste Metallplättchen weisen noch auf Abteilungen des Kreisverwaltungsreferats hin. „In diesem Haus stehen seit über zehn Jahren mehr als zehn Wohnungen leer“, monierte Peter Arnold bei der Bürgerversammlung. Der Anwohner forderte, den langjährigen Leerstand mitten im Hackenviertel zu beenden.

Doch dazu muss sich erst einmal feststellen lassen, wer der Besitzer des Hauses ist. Bernd Plank vom Kommunalreferat betont: „Das Gebäude gehört nicht zu uns.“ Der Sprecher ist sich sicher: „Ich weiß, wie dringend die Stadt Büroflächen in der Innenstadt braucht, vor allem in dieser Ecke sollte noch eine städtische Abteilung untergebracht werden.“ Planks einzige Erklärung für eine städtische Verwendung: Im angrenzenden Block, Hackenstraße 12, sei die IT-Abteilung des Referats für Bildung und Sport ansässig. Dieses verwalte seine Immobilien selbst. Das Referat für Bildung und Sport konnte allerdings bis Redaktionsschluss nicht herausfinden, ob das Haus zu seinen genutzten Immobilien gehört. Das heißt, der Leerstand wird wohl noch länger andauern. mak

Auch interessant:

Meistgelesen

Diese drei Unfälle schocken München
Diese drei Unfälle schocken München
Diese Bauprojekte bekommen jetzt den Ehrenpreis für gutes Wohnen der Stadt München
Diese Bauprojekte bekommen jetzt den Ehrenpreis für gutes Wohnen der Stadt München

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.