Der langjährige Opernchef, Sir Peter Jonas, feiert in Schwabing

Klinik-Ausgang an seinem 70. Geburtstag

+

Der langjährige Opernchef, Sir Peter Jonas, wird 70 – warum er gerade im Krankenhaus ist und wie er trotzdem feiert, lesen Sie hier.

Die Queen ernannte ihn zum Ritter, lange Zeit galt er als einer der erfolgreichsten Opernchefs der Welt: Sir Peter Jonas wird am Freitag 70 Jahre alt. Am Samstag feiert der gebürtige Brite seinen Geburtstag in einem italienischen Restaurant in Schwabing.

Trotz Vorfreude plagen den ehemaligen Intendanten der Bayerischen Staatsoper Ängste: „Ich hoffe, dass ich meinen Geburtstag noch erlebe“, sagt Sir Jonas. Denn gerade liegt Jonas wegen einer Kopfverletzung in einem Krankenhaus bei München. Er war beim Wandern auf dem Zürichberg gestürzt. Doch das ist nicht seine größte gesundheitliche Sorge: Mehrfach kämpfte er in der Vergangenheit mit lebensbedrohlichen Krebserkrankungen. Bereits 1976 hatten ihm Ärzte gesagt, er hätte nur noch zwölf Monate. „Ich bin sehr dankbar, dass ich überhaupt noch lebe“, sagt er 40 Jahre später.

Immerhin ist Jonas optimistisch genug, beim Italiener für über 100 Gäste zu reservieren. Mit seinem „engsten Kreis“ an Freunden und seiner Partnerin, Konzertmeisterin Barbara Burgdorf, will er dort bei einem gemütlichen Abendessen feiern. „Ich wünsche mir nur, dass ich den Tag erlebe, überlebe und am Sonntag wieder ins Krankenhaus kann.“

Jonas erwartet bei seinem Fest Gäste aus den USA, Großbritannien und Japan in seiner alten Heimat. Als 2006 nach 13 Jahren seine Zeit als Intendant der hiesigen Oper endete, kehrte er München den Rücken, weil er „nicht wie ein Gespenst über die Maximilianstraße kriechen und meinen Nachfolgern Ratschläge geben“ wollte. Seither lebt er in Zürich, hat aber nie den Kontakt zu München verloren. „Die Oper hier war wie eine Familie für mich.“
Hanni Kinadeter

Auch interessant:

Meistgelesen

Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
München Mitte
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Der Senfladen am Viktualienmarkt sagt Adieu – zwei weitere Standl frei
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
München Mitte
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Nur zwei Prozent der Familien wollen Knecht Ruprecht neben Nikolaus sehen
Geschenkter Ärger
München Mitte
Geschenkter Ärger
Geschenkter Ärger
Elisabeth Hartnagel ist gestorben – Sie war die Schwester von Hans und Sophie Scholl
München Mitte
Elisabeth Hartnagel ist gestorben – Sie war die Schwester von Hans und Sophie Scholl
Elisabeth Hartnagel ist gestorben – Sie war die Schwester von Hans und Sophie Scholl

Kommentare