Alles neu 

Interimslösung für den Elisabethmarkt

Alles neu am Elisabethmarkt.
+
Alles neu am Elisabethmarkt.

Schwabing - Der Kommunalsausschuss befasst sich am November endlich mit dem Elisabethmarkt. Es bleibt spannend wie es weitergeht

Ein weiterer Planungsschritt für die Erneuerung des Elisabethmarkts ist getan: Am Donnerstag, 8. November, befasst sich der Kommunalausschuss mit einem Konzeptpapier zu einem Interimsmarkt. Ab 2020 soll dieser für rund 4,4 Millionen Euro zwischen dem Elisabethplatz und der gegenüberliegenden Berufsschule für Fahrzeugtechnik sein. 15 mit Holz verkleidete Container versorgen die Schwabinger weiterhin mit unter anderem frischen Lebensmitteln und Imbissen. Zwei Stände – Nordsee und eine Bäckereifiliale – schließen und ziehen nicht um, haben aber die Option, auf den neuen Markt zurückzukehren. Neben dem Interimsmarkt ist auch die Frage, ob Anwohnerstellplätze in einer Tiefgarage unter dem Elisabethmarkt entstehen können, Teil der Beschlussvorlage. Hier hat sich der Bezirksausschuss Schwabing-West für eine Variante mit 56 Stellplätzen ausgesprochen.                                                                                   

Auch interessant:

Meistgelesen

Mysteriöser Heißluftballon über München gesichtet – Was steckt dahinter?
Mysteriöser Heißluftballon über München gesichtet – Was steckt dahinter?
München unter Top-Favoriten – Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2021?
München unter Top-Favoriten – Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2021?
Körperverletzung am Hauptbahnhof München – Streit um Corona-Abstand endet in Schlägerei
Körperverletzung am Hauptbahnhof München – Streit um Corona-Abstand endet in Schlägerei
Raubüberfall an U-Bahnhof – 17-Jähriger wird von vier Männern verprügelt
Raubüberfall an U-Bahnhof – 17-Jähriger wird von vier Männern verprügelt

Kommentare