Schwerer Unfall am Isartor

Falsche Richtung: Radler von Auto erfasst

+

München - Schwere Verletzungen erlitt ein 44-jähriger Radfahrer, als er am Isartor auf dem Fahrradweg fuhr und von einem Auto erfasst wurde.

Am Freitagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, fuhr ein 70-jähriger Münchner mit seinem Smart auf der Zweibrückenstraße stadteinwärts. Kurz vor dem Isartor wollte er nach rechts auf den Altstadtring abbiegen. Wie die Münchner Polizei berichtet, übersah er beim Überqueren des Fahrradwegs einen 44-Jährigen, der mit seinem Mountainbike den Radweg befuhr. Der Radler aus dem westlichen Münchner Landkreis prallte gegen den Wagen und fiel kopfüber über den Fahrradlenker. Der 44-Jährige, der keinen Fahrradhelm trug, wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Während der Unfallaufnahme war der Rechtsabbiegerstreifen für rund eine Stunde komplett gesperrt.

Zeugenaufruf: Personen, insbesondere Taxifahrer des Standplatzes am Isartorplatz 4, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel. 089 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bitteres Wochenende: Zahlreiche Schlägereien auf Münchner Bahnhöfen
Bitteres Wochenende: Zahlreiche Schlägereien auf Münchner Bahnhöfen
Eltern steigen ein: Ab jetzt wird in München auch donnerstags fürs Klima demonstriert
Eltern steigen ein: Ab jetzt wird in München auch donnerstags fürs Klima demonstriert
Jeden dritten Tag steckt sich ein Münchner an – Aktionswoche will Hürde für HIV-Test senken
Jeden dritten Tag steckt sich ein Münchner an – Aktionswoche will Hürde für HIV-Test senken
FCB fast immer pleite - Müller-Biografie über 70er-Jahre
FCB fast immer pleite - Müller-Biografie über 70er-Jahre

Kommentare