1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Mitte

Jüngster Stadtrat: Dominik Krause entscheidet über die Zukunft seiner Generation

Erstellt:

Kommentare

"Wenn du mal älter bist, wirst du das auch verstehen." Solche und ähnliche Sprüche muss sich der jüngste Stadtrat München immernoch anhören - obwohl Dominik Krause seit vier Jahren im Amt sitzt.
"Wenn du mal älter bist, wirst du das auch verstehen." Solche und ähnliche Sprüche muss sich der jüngste Stadtrat München immernoch anhören - obwohl Dominik Krause seit vier Jahren im Amt sitzt. © Haag

Immer mehr junge Münchner erobern Berufe, die eigentlich eher alte Hasen betreiben. Hallo hat mit den Neuen der Gastro, der Politik und der Lehre gesprochen

Eine seiner ersten Begegnungen in der Kommunalpolitik war ernüchternd. Als Dominik Krause seinen Stadtrats-Ausweis herzeigte, fragte ein Polizist: „Hast du den von deinem Vater geklaut?“ 23 Jahre alt war Krause, als er für die Grünen ins Rathaus gewählt wurde, heute ist er 27 – und immer noch der einzige der 80 ehrenamtlichen Stadträte in den 20ern. 

Dort fühlt er sich aber durchaus ernst genommen – „nur ab und zu kommt ein blöder Spruch wie: ,Wenn du mal älter bist, wirst du das auch verstehen.“ Gerade schreibt er an der Abschlussarbeit seines Physik-Studiums. Wie es danach weitergeht, weiß er noch nicht. „Mit der Stadtratstätigkeit ist man fast rund um die Uhr beschäftigt“, so Krause. „Gerade für Berufseinsteiger ist das schwer realisierbar – hier liegt ein Grund, warum sich so wenig junge Leute politisch engagieren.“ 

Das bedauert der Giesinger, denn „viele Entscheidungen, die wir jetzt beispielsweise über den U-Bahn-Bau fällen, betreffen meine Generation.“ mak

Auch in diesen Berufsfeldern arbeitet die neue Generation

Auch interessant

Kommentare